Beiträge

Tracklist:
Patrick Watson – Hommage
Daniel Lanois – The Deadly Nightshade
Sunken – Visions of You
A Bolha – Um Passo a Frente
The Penn Kings – Lady In The Country
Lô Borges – O Trem Azul
James Blake – I’ll Come Too (Live)
Lesley Duncan – Love Song
Lquinn – PCanimation
Stack Medeiros Band – Hard to let go
Issac Douglas – I Need You Right Now
Spirit of love (C Bridges) – Amazin’ Grace
Dr Mattie Moss Clark & Twinkie Clark – Tried him and I know him

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frazey Ford (Credit: Alana Paterson)


 
 
Die kanadische Singer/Songwriterin Frazey Ford wird zurecht für ihre einzigartige Stimme, lyrische Erzählweise und fesselnde Liveshows verehrt. Die in Vancouver lebende Soul-Americana-Künstlerin, die seit 13 Jahren Mitglied des bekannten Folk-Trios The Be Good Tanyas ist, hat ihr lang ersehntes drittens Solo-Studioalbum „U kin B the Sun“ veröffentlicht.

Während mehrerer nächtlicher Sessions im Sommer 2018 entstand mit dem Produzenten John Raham, ihrem langjährigen Bassisten Darren Parris und Schlagzeuger Leon Power ein brillanter ungebundener Sound. Dabei ist es Frazey Ford gelungen, die rohe und ungefilterte Energie, sowie die kreativen Aha-Momente, die den gesamten Entstehungsprozess von „U kin B the Sun“ begleitet hat, auch im Studio festzuhalten.

Völlig zu Recht wurde das Album dafür beim NDR zum ‚Album der Woche‘ gekürt:
 
 

Folgerichtig ist auch ihr neues Werk „U Kin B The Sun“ ein unverhohlen altmodisches, wehmütiges, weißes Southern Soul-Album geworden, veredelt mit einem Schimmer von Gospel und Americana. Es besticht durch seinen warmen, analogen Sound, verschleppte, schwere Grooves, perlende Bässe, funky Gitarren und eine jazzy Orgel. Frazey schwelgt fast impressionistisch, verschleift und vermurmelt die Klagen ihrer düsteren Geschichten um gescheiterte Beziehungen, soziale Ungerechtigkeit und politische Niedertracht bis zur Unkenntlichkeit der einzelnen Worte, versieht sie jedoch gleichzeitig jubilierend mit einem Gefühl des Aufbruchs, mit der Hoffnung, oder besser: der Gewissheit, jeder könne es schaffen, sich selbst aus dem größten Schlamassel herauszuziehen – „U Kin B The Sun“ halt und: großartig.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Tracklist

Flying Mojito Bros – Gadson Breaks
Forgotten Corner & Khidja – Tatooine Moons
Scott Hirsch – No No (FMB Refrito)
Bobby Bare – Arizona Desert (FMB Refrito)
Ry Cooder – The Very Thing That Makes You Rich (FMB Refrito)
ZZ Top – Ten Foot Pole (FMB Refrito) (unreleased)
Flying Mojito Bros – Five Mile Hike
Wild Rumpus – Rock The Joint
LTJ Xperience – Beggar Groove
The Doors – Riders on the Storm (FMB Refrito)
Black Sabbath – Planet Caravan (Balam Edit)
Jack Butters – Pesky Wabbit
Rolling Stones – Dance Pt. 1 (FMB Refrito)
Warren Zevon – Night Time in the Switching Yard (FMB Refrito)
Barnaby Bruce – Sweat on Velvet
Flying Mojito Bros – Song With No Message (unreleased)
Barnaby Bruce – Séance Fiction
Dire Straits – Southbound Again (FMB Refrito)
The Eagles – Life In The Fast Lane (FMB Refrito) (unreleased)
James Matthew VII – Nickel & Dimin‘ (FMB Refrito)
The Doobie Bros – Long Train Runnin’ (FMB Refrito)
Flying Mojito Bros – Hoodoin’
CSNY – Carry On (FMB Refrito)
Steely Dan – Do It Again (FMB Refrito)
Tony Joe White – Swamp Rap ’83 (FMB Refrito) (unreleased)
Simple Symmetry – Whip me in the Saloon (Original Mix)
The Doors – Roadhouse Blues (Tony Johns Rework)
Bronco Joyce – Faster than the Speed of Sound
Jeremy Spencer Band – Sunshine (FMB Refrito)
Yuksek & Bertrand Burgalat – Icare (Yuksek Remix)

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

FREE MIX DOWNLOAD & TRACKLIST: 
mailchi.mp/030ad850bc23/mf2