Beiträge

Tracklist

Deniece Williams- Thats what friends are for
Janet Kay- Thats what friends are for
Chic- I want your love
Norma White- I want your love
War- All day music
Derrick Harriot- All day music
Gene Chandler- Does she have a friend for me
Pete Campbell- Does she have a friend for me
Rose Royce- Love don’t live here anymore
Sharon Forrester- Love don’t live here anymore

 

 

 

Siebzehn Jahre nach seinem letzten, betont jazzigen Soloalbum “Soul On Jazz” meldet sich Philip Bailey mit einem neuen Album zurück!

Mit der Single-Auskopplung ‘Billy Jack’, die von Robert Glasper koproduziert wurde, kündigt der legendäre Falsett-Sänger und Mitbegründer von Earth Wind & Fire sein am 21. Juni erscheinendes Verve-Album “Love Will Find A Way” an, auf dem er neben neuen Eigenkompositionen u.a. Klassiker von Curtis Mayfield, Pharoah Sanders und den Talking Heads interpretiert.

‘Billy Jack’ stammt aus der Feder von Curtis Mayfield und wurde von ihm erstmals 1975 für das Album “There’s No Place Like America Today” aufgenommen. In dieser modernisierten Version ist der Sänger, der hier auch Perkussion spielt, mit Kendrick Scott am Schlagzeug und Robert Glasper an den Keyboards zu hören:


 

 

Picture: Drawing of Miles Davis by The Soul Preacher

Tracklist

01 Miles Davis with Horace Silver – You Don’t Know What Love Is
02 Ron Carter – All Blues
03 Chet Baker – Solar
04 Bill Evans Trio – Blue In Green
05 Jimmy Smith & Wes Montgomery – Milestones
06 Sonny Clark – Sippin’ At Bells
07 Sonny Rollins – Four
08 Wes Montgomery – Tune-Up
09 George Russell – So What (Live)
10 Grant Green – So What
11 Miles Davis – Great Expectations (27 minute take)

 

 

 

Am 12.07.2019 wird die Compilation “RED GOLD GREEN & BLUE“
via Trojan Records Jamaica veröffentlicht.

Im Geiste von Muscle Shoals, Compass Point und Studio One vereinigt sie mit Mykal Rose, Big Youth, Freddie McGregor, Toots and The Maytals uvm. die Crème de la Crème der jamaikanischen Sänger und Musiker, die zusammen mit der Trojan Jamaica Session Crew um Sly Dunbar und Robbie Shakespeare speziell ausgewählten, amerikanischen Blues-Klassiker von Legenden wie u.a. Screamin’ Jay Hawkins, Muddy Waters, Willie Dixon und Peter Green einen neuen Sound geben.

 

 
Einer der ersten beiden Vorab-Singles ist ‘I Put A Spell On You’ von Mykal Rose.
Die Stimme von Mykal Rose, Leadsänger des aus der Waterhouse-Gegend im Zentrum Kingstons stammenden, selbstbewussten Rasta-Trios Black Uhuru aus den 1970ern, besticht schon immer mit einem spannenden, düsteren Sound, der hervorragend zu seiner Version von ‘Put A Spell on You’, dem sinnlichen Verwirrspiel von Screamin’ Jay Hawkins, dem Meister des Makabren, passt.
 
Weiterlesen

… ein cooles YouTube-Fundstück:

 

 

Mika Urbaniak / Victor Davies – Pop Life • Single Cover

Sehr gelungenes PRINCE Cover!

 

 

Der griechische Musik-Blog Last Gas Station aka LAGASTA aka LA.GA.STA aus Athen feiert mit dieser kostenlosen Compi voller Coverversionen sein 10jähriges bestehen:

Last Gas Station, aka La.Ga.Sta, turns 10 this year, and celebrates its tunefully inspirational road trips through all these years in a very special way!
We invited some of our favourite artists and producers, who have been part of La.Ga.Sta.’s family all these years, to choose a best-loved song of theirs, and make a cover version of it for a new anniversary compilation.
The outcome is an exceptional 15 track compilation that brings the most deserving music to the surface, from George Michael to Siouxsie and the Banshees and from Sade to Blood Orange.
It’s a fusion of different decades and music styles.

 

 

 

Sind die weißen Wanderer doch nicht tot? ;)


#GameofThrones
 

 

Picture: Pen drawing by The Soul Preacher

Sehr geil! Namhafte Jazzer covern Jimi Hendrix:

01 Jamie Cullum – Wind Cries Mary
02 Nguyên Lê – Purple Haze
03 King Curtis – Hey Joe
04 Luna – Little Wing
05 The Gil Evans Orchestra – Gypsy Eyes
06 Mina Agossi w/Archie Shepp- Red House
07 John Abercrombie & Lonnie Smith Trio – Jimi Meets Miles
08 Blood, Sweat & Tears – Manic Depression
09 Booker T. & The MG’s – Foxy Lady
10 Idris Muhammad –Power Of Soul
11 Bootsy Collins feat. Jimi Hendrix – Mirrors Tell Lies
12 Federica Zammarchi – Third Stone from the Sun / Up from the Skyes
13 Jimi Hendrix – Stone Free

 

 

 

 

 

Selection of cover versions of classic Bacharach tunes:

 

 

 

 

Funky Jeff hat hier ein cooles Mixtape mit KRAFTWERK Coverversionen zusammengestellt.

If you are a fan of electronic music, techno, hip-hop, rock or funk, then KRAFTWERK needs no introduction.
KRAFTWERK have influenced all of these genres and since Tim Zawada has made in my opinion THE definitive KRAFTWERK mix
(find here : www.youtube.com/watch?v=zVeEP5pudD0).
I settle for a mix of covers especially in the synth pop and electro galore genre. If you are German, I think you should be proud of this incredible band! And if you are a fan of electronic music, you probably already know of them. Be sure to check those funky edits made of thick electro basslines. Some real gems in there!
Thanks to DJ Food for the inspiration 🙂

 

 

 

Heute hätte Soul-Legende Marvin Gaye (* 2. April 1939, † 1. April 1984) seinen 80. Geburtstag gefeiert!

Zur Feier des Tages gibt es hier den Tribute Mix von DJ Ridym mit Marvin-Gaye-Coverversionen und einem Remix:

1. Shy fx ft. Maverick Sabre – Call Me
2. Daley – Look Up
3. Michael Cooper – Since I Had You
4. Jamie Hawkins – Next To You
5. Nyr – Dance For Me
6. The Floacist – Start Again
7. Marvin Gaye – Aint That Peculiar (Summertime mix)
8. Paul Simpson – Let’s Get It On Remix
9. James Taylor Quartet ft. Omar – After The Dance
10. Lungau Big Band & Tony Momrelle – What’s Going On

 

 

 

Coole Neu-Interpretation des Pet Shop Boys Klassikers ‘West End Girls’


 
aus dem aktuellen LION BABE Album “Cosmic Wind”:

 

 

 

 

Das Doppelalbum „The Very Best of NEWTON FAULKNER …So Far“ enthält neben den besten Tracks auch drei brandneue Songs, die Newton Faulkners Songwriter-Qualitäten einmal mehr unter Beweis stellen.
Darüber hinaus gibt es auf der zweiten CD seine bekann­ten Coverversionen inklusive neuer Live-Aufnahmen von den Kultcoverversionen von ,Bohemian Rhapsody‘ und ‘Send Me On My Way‘.


 

 
Newton meint dazu:

„The Best of fühlt sich wie ein echter Meilenstein an und ich bin so stolz auf dieses Werk. Die zweite Disc hat einfach Spaß gemacht. Ich liebe die Herausforderung, die in Coversongs steckt, was man vielleicht an der Auswahl merken kann. Für die Leute, die mich bereits live gesehen haben, gibt es einige alte Lieblingsstücke, und dazu noch einige Stücke, die noch niemand bislang gehört hat.“


 
 

Die Veröffentlichung des „Best of“-Albums wird natürlich mit einer großen Europatour im Frühjahr 2019 gefeiert:

21.03.2019 Hamburg, Nochtspeicher
24.03.2019 Köln, Luxor
25.03.2019 München, Hansa 39
26.03.2019 Zürich, Exil
28.03.2019 Berlin, Frannz
29.03.2019 Frankfurt, Zoom

 

 

Kate Bush mit ihrer Version des Gershwin Klassikers ‘The Man I Love’:
 

Official music video for ‘The Man I Love’ covered by Kate Bush.
Written by George and Ira Gershwin.
“The Man I Love” was recorded as part of an album by Larry Adler called “The Glory of Gershwin”.
The song was released as a single on 18th July 1994, and the video was directed by Kevin Godley.