Beiträge

Es gibt kaum Rapper, die es mit der Wortgewalt von Uchenna van Capelleveen aka Megaloh aufnehmen können. Seine Eltern lernen sich in den Vereinigten Staaten kennen. Weil der Rassismus sie dort besorgt, entscheiden sie sich für ein Leben in Deutschland. Doch auch im multikulturellen Berlin erlebt Megaloh Ausgrenzung aufgrund seiner Hautfarbe. Hip-Hop verändert sein Leben und verleiht ihm eine kritische und brachiale Stimme.
Bei GERMANIA spricht Megaloh über die Hoffnung, dass sein Sohn sich in Deutschland wohler fühlen wird, als er es tut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

GERMANIA (eine Kooperation von funk, ZDFkultur, ZDF Sport) zeichnet in seiner Youtube-Reihe ein aktuelles Portrait von Deutschland und fragt: Was ist deutsche Identität? Menschen, die in Deutschland leben, sprechen über ihr Identitätsgefühl, ihre Wurzeln, Orte und Regionen, die sie geprägt haben und schließlich ihre ganz eigene Perspektive auf Deutschland.

Deutschlands unangefochtene Soul-Queen Nr.1 Joy Denalane, die im September letzten Jahres ihr Album „Let Yourself Be Loved“ veröffentlicht hat, lässt bei GERMANIA ldie Stationen ihres Lebens Revue passieren und reflektiert über den Einfluss der Apartheid auf ihr Schaffen und darüber, wie ihre Karriere auf eine wundersame Art und Weise wieder da angekommen ist, wo sie begann:
Bei der Plattensammlung ihres südafrikanischen Vaters. Mit dabei sind alte und neue Weggefährten ihres Werdegangs:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

00:00 Prolog
00:18 Joy Denalane über sich, ihre Familie und ihrer Herkunft
01:14 Joy Denalane über Apartheid
02:42 Joy Denalane erzählt wie sie mit Soul, Funk und Jazz groß wurde, wie sich ihre Liebe zur Musik entwickelte und wie es zur Hip-Hop-Band Freundeskreis kam
06:33 Joy Denalane über ihr Identitäts- und Zugehörigkeitsgefühl
07:55 Joy Denalane über ihr neues Album bei dem legendären Soul-Label Motown
 
 
 
#ichbingermania #joydenalane #herkunft #heimat #wasistdeutsch #migrationshintergrund #soul #rnb
 
 
 

„Unsere Vision war Jazz, der im Pop Anker wirft.“ sagt Söhne Mannheims-Bassist Edward Maclean, bekannt unter anderem durch seine Arbeit mit Jazz-Trompeter Nils Wülker.

Mit ihm, Söhne-Gitarrist Michael „Kosho“ Koschorreck und Schlagzeuger Ralf Gustke spielen drei Vertreter des neueren deutschen Jazz bei den Söhnen Mannheims. Gemeinsam mit Söhne-Sänger und Produzent Michael Klimas, Rapper Metaphysics und Ulf Kleiner als Gast an Piano, Wurlitzer und Orgel, wurde mit SÖHNE MANNHEIMS JAZZ DEPARTMENT ein Debütalbum produziert, das neben Söhne Mannheim Klassikern auch Eigenkompositionen enthält:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 


 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden