Beiträge

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Photocredit: Hassan Hajjaj

Das von den Kritikern hochgelobte, jemenitisch-israelische Schwestern-Trio Tair, Liron und Tagel Haim aka A-WA übersetzt auf ihrem zweiten Album “BAYTI FI RASI” die Reise ihrer Urgroßmutter in vierzehn wahre Hymnen. Die Songs sind im jemenitisch-arabischen Dialekt eingesungen und eingebettet in einen Mischung aus typischen Instrumenten, Elektro-Elementen und HipHop-Beats.

Ihre Urgroßmutter Rachel flüchtete vor der Unterdrückung im Jemen, als eine von 49.000 jemenitischen Juden, die im Rahmen der historischen „Operation Magic Carpet“ von 1949 nach Israel gebracht wurde. Sie sah Heimat nicht als einen Ort, sondern einen Platz im Herzen und sich selbst.
Während sie durch den Jemen und später durch Israel wanderte, erklärte sie regelmäßig:
“BAYTI FI RASI” – übersetzt in “Mein Zuhause ist in meinem Kopf”.

„Wir waren in Frankreich unterwegs. Wir haben so viele Flüchtlinge auf den Straßen gesehen. Es waren Kinder in der Kälte, die aus Orten wie Syrien kamen. Es war schwer anzusehen und hat uns sehr aufgewühlt. Alle diese Flüchtlinge fühlen, was Rachel gefühlt hat. Sie flohen alle, um von vorne zu beginnen. Ein Ziel war es, dieses Gefühl einzufangen und die Generationen zu verbinden, indem wir ihre Geschichten durch unsere Stimmen erzählen. Wir sprechen sehr relevante Themen an, die wir heute als Frauen sehen, aber das hat auch unsere familiären Wurzeln beeinflusst. Wir bringen alles zusammen und liefern eine wahre Geschichte.”
Tair Haim

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Mit HIGHNESS, einer Hymne an Authentizität und Liebe, präsentiert das Alternative-Pop Duo NOSOYO die erste Single aus dem kommenden Album LOUD & SHAMELESS.

Der Titel HIGHNESS ist mit Absicht doppeldeutig und ein Wortspiel aus „High-Sein“ und Hoheit und erzählt von denen, die geil auf Macht sind und das Gefühl von Überlegenheit als Droge missbrauchen. Fazit: Der Rausch wird nicht lange anhalten, denn: „Only real love is timeless“.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
Übrigens:
Für das Video haben NOSOYO mit der Stylistin Corinna Bechtle und Makeup-Artist Reem Jarhum aus Berlin zusammengearbeitet, um auf visueller Ebene durch luxuriöse, geschlechterneutrale Mode inmitten von schimmernden, goldenen Objekten die Statussymbole und abstrakten „Highs“ einer bestimmten Art von Hoheit darzustellen. Die verwendete Haute Couture Kleidung stammt von den Designern Issey Miyake, Harris Reed, Danny Reinke, Maximilian Ritter und Na Yeon Kim.
 
 

#HIGHNESS
 

Die südafrikanisch-deutsche Neo-Soul-Band Seba Kaapstad veröffentlicht am 17. Mai ihr Debütalbum „Thina“.

Parallel zur Ankündigung feiert das internationale Kollektiv die Premiere der ersten Videosingle.

In vernebelt-düsterer Ästhetik präsentiert sich das Quartett in ‘Africa’ – einem empowernden Statement, in dem die Schönheit und der geistige Reichtum des Kontinents besungen wird. „You will never be alone in Africa“, heißt es im Chorus, bevor Zoe in der Strophe Alltagsrassismus dekonstruiert und mit den Auswirkungen des Kolonialismus über einen hypnotischen Neo-Soul-Beat abrechnet.

Bei Seba Kaapstad trifft die menschliche Erfahrung gemeinsamer Kultur und Tradition auf ein globales Soundverständnis, das sich Einflüsse aus Soul, Groove, Jazz, elektronischer und afrikanischer Musik zieht. Die Band besteht aus den vier Mitgliedern Zoe (Südafrika), Pheel (Stuttgart), Manana (Swasiland) und Seba (Stuttgart). Basierend auf ihren unterschiedlichen Backgrounds, erschafft die Gruppe eine Genreharmonie, die in starkem Kontrast zur sozialen Spaltung in ihren jeweiligen Herkunftsländern steht. Stark!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Das Elektroquartett TORA aus Byron Bay, Australien, welches sich aus einer Gruppe von Multiinstrumentalisten, Songwritern und Produzenten mit einem breit gefächerten musikalischen Spektrum zusammensetzt, wurde ursprünglich im Jahr 2013 gegründet. Die ersten Releases bildeten eine Fusion aus anmutigem Gesang, über den eine stimmige Produktion und Instrumentalisierung gelegt ist und die Erinnerungen an Radiohead und James Blake weckt.

Hier ist TORAs neue Single DEVIATE mit dem dazugehörigen Video:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Photocredit: Heji Shin


 
Über zwei Jahre arbeitete Robyn am neuen Album, experimentierte mit sanfteren Sounds und Ideen und holte sich Metronomys Joseph Mount zur Seite. Außerdem arbeitete sie mit ihrem Langzeit-Partner Klas Åhlund sowie mit Adam Bainbridge (aka Kindness), Mr. Tophat und Zhala, mit denen sie sich in Studios in Stockholm, London, Paris, New York und auf Ibiza traf.

Heute feiert Robyns sechstes Album „Honey“ seinen Releaseday und sie selbst beschreibt das Album so:

„Es ist ein süßer Ort, wie eine sanfte Ekstase. Etwas, das so lustvoll ist – und so gut. Ich habe viel getanzt, während ich es aufgenommen habe. Ich habe zu einer Sinnlichkeit und einer Sanftheit gefunden, zu denen ich zuvor nicht in der Lage war. Insgesamt ist alles weicher geworden.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


#RELEASEHONEYDAMNIT

 


 
‘Let go’, die neueste Single von 
James Hersey ist das Ergebnis der ersten Zusammenarbeit mit seinem Freund
filous seit ihrem gemeinsam produzierten Hit
‘How Hard I Try’ von 2015.
 
 
 
 
 
 
 

“Dies ist ein Song für alle besten Freunde da draußen, die immer zu wissen scheinen, wann und wie sie das Richtige sagen sollen.
Und für uns Beide war es auch etwas Neues: Denn es ist aufregend, weil alles so schnell zusammen kam, dass nichts daran gewollt oder überproduziert wurde.”

 

Wie bereits bei der letzten Single gibt es auch hier eine intim gefilmte Livessions aus den Berliner Baketown Räumlichkeiten:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Serpentwithfeet macht experimentellen R’n’B-Sound, der mit Bibelsymbolik und anderen konservativen Weltbildern kokettiert.
Dabei greift er stilistisch auch auf traditionelle Gospel zurück,
setzt aber genauso dekonstruktivistische Elektro-Elemente ein.
– musikexpress

 
KEXP.ORG presents serpentwithfeet performing live in the KEXP studio.
Recorded June 22, 2018.

Songs:
bless ur heart
messy
mourning song
waft

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Zun II Zon, das sind die beiden in Dänemark lebenden deutschen Musiker Kim und Jan.

Die letzten 2 Jahre haben sie an ihrem Album “Dubtown Beach” gearbeitet, das heute veröffentlicht wurde.

SOULGURU wünscht einen Happy Releaseday!

Sie selbst bezeichnen ihre Musikrichtung als Tripical Tribal – eine musikalische Mischung bestehend aus Dub, Reggae, Afro und Elektro.

Als Gastmusiker haben die beiden den dänischen Saxofonisten Andreas Kristiansen aka Globaliman, bekannt von der dänischen Band Turquoise Sun, und die Sängerin Maya gewinnen können.

Das Ergebnis ist ein gelungenes Dub-Konzeptalbum, das um das Thema ’Sonne’ kreist:
Die Sonne als lebensbestätigende Kraft kontra tödliche Feuerkugel. Als Objekt religiöser Anbetung und als Symbol von Revolution und Hoffnung.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Photo by Max


 
Novalima aus Peru mischen afro-peruanische Rhythmen mit elektronischen Klängen und feiern dieses Jahr bereits ihr 15jähriges Jubiläum.

Passend hierzu veröffentlichen sie heute ihr neues Album “Ch’usay” und das Video des Titeltracks, das Dubklänge, Panflöten und psychedelische Gesänge der andischen Sängerin Sylvia Falcon vereint.

Nice!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Good evening, KRAFTWERK / Guten Abend Kraftwerk, guten Abend Stuttgart!

So begrüßte ESA-Astronaut Alexander Gerst aka Astro-Alex am letzten Freitag Abend die Elektro-Pioniere KRAFTWERK sowie 7.500 Besucherinnen und Besucher des JazzOpen-Festivals auf dem Stuttgarter Schlossplatz – und zwar live von der Internationalen Raumstation ISS, auf der er noch bis Mitte Dezember 2018 lebt und arbeitet.

KRAFTWERK-Gründungsmitglied Ralf Hütter und Astro-Alex spielten daraufhin eine spezielle Version des Tracks SPACELAB im Duett an, für die der Astronaut im Captain-Future-TShirt eigens einen mit virtuellen Synthesizern konfiguriertes Tablet in der Raumstation hatte.

Eine geile Aktion!

Für alle, deie es verpasst haben, hier das offizielle Video der European Space Agency, ESA:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Copyright: Kraftwerk/ESA/JazzOpen – Sitara Schmitz
#Horizons #ISS #jazzopen #stuttgart
 
… gefunden auf alexander gerst’s horizons blog.

… und wie der “Geheimcoup” mit Astro-Alex beim KRAFTWERK-Konzert zustande kam lest ihr bei der stuttgarter-zeitung.de.

 

Nach den weltweiten Erfolgen ihrer 3-D-Konzerte treten die Elektro-Pioniere KRAFTWERK heute erstmals bei den jazzopen auf und spielen beim 25jährigen Festival-Jubiläum Open Air auf dem Stuttgarter Schlossplatz.

Für alle   – die wie ich kein Ticket mehr bekommen haben – gibt es hier als Trost einen schönen KRAFTWERK-Mix:
 
Playlist
01. Afrika Bambaataa & The Soulsonic Force – Planet Rock (Vocal Intro) 02. Overproof Sound System – The Model 03. Kraftwerk – The Telephone Call (Remix) 04. Kraftwerk – The Robots 05. Professor_X – Saga 06. Anthony Rother – Trans Europa Express (Tee Club Mix) 07. Anthony Rother – Trans Europa Express (Tee Metal Mix) 08. Kraftwerk – Tour de France (Kling-Klang Analog Mix) 09. Kraftwerk – Radioactivity (Francois Kevorkian 12″ Remix) 10. Model Citizens – Spacelab 11. Anthony Rother – Nummern/Computerwelt 2
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

Kollabo des deutsch-chinesischen Produzentenkollektivs C.O.W. 牛 und dem Londoner Sänger Alxndr London:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Heute lassen wir mal die Kuh fliegen :)

Das deutsch-chinesische elektronische Produzentenkollektiv C.O.W. 牛 besteht aus 4 erfahrenen Produzenten aus Deutschland und China, die sich entschlossen, ihre Identitäten zu Gunsten der Kunstfigur C.O.W. 牛 aufzulösen. Um ihre Anonymität zu wahren, treten die Künstler live hinter 8-bit-Pixelmasken auf. .

C.O.W. 牛 sind musikalisch schwer einzuordnen. Am ehesten kann man von einer Mixtur aus Jazz, HipHop, Trap und Electronica sprechen.

Heute erscheint ihre neue EP “$hanghai Mone¥ EP”  zusammen mit der ersten “C.O.W. 牛 EP”  auf einem Album.

“Sie sind das größte Musik-Mysterium seit Daft Punk und den Gorillaz: C.O.W. 牛.
Wer hinter dem Quartett steckt?
Offiziell bekannt ist nur, dass sie aus Peking und Berlin kommen sollen.
Das ist aber eigentlich auch gar nicht wichtig, denn die Musik spricht für sich:
Ein bisschen Trap, ein paar Vocals, die durch den Autotune gejagt wurden und sehr viel Elektro.”
– Bayrischer Rundfunk/PULS // Mixtape-Rezension (Online)

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 


 

Und so könnt ihr -1- Vinyl LP von C.O.W. 牛 gewinnen:
Werdet Fan von SOULGURU auf Facebook, teilt diesen Beitrag in einem Netzwerk eurer Wahl
und schickt eine E-Mail mit dem Betreff “C.O.W. 牛“ an soulguru.blog@gmail.com.
Einsendeschluss ist Donnerstag, der 14. Dezember 2017.
Der/die glückliche Gewinner/in wird per E-Mail benachrichtigt.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Viel Glück!

 

 

 

Die beiden Berliner Stephan Jung und Simon Ortmeyer aka I’M NOT A BAND präsentieren heute ihr zweites Album „Past Forward“  im Stuttgarter Cafe Galao.

Zu hören gibt es elektronische Musik mit Violine und Gesang und Einflüssen aus TripHop, Future Bass, Trap und Pop.

Getragen von der wärmenden Stimme Simon Ortmeyers und den teils filigranen, teils orchestralen Akzenten durch Stephan Jungs Violine erreichen die Songs eine Dynamik, Tanzbarkeit und Energie, die über die Grenzen klassischer Clubmusik hinausgeht.

Dies sollte man sich nicht entgehen lassen!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die beiden Berliner Stephan Jung und Simon Ortmeyer aka I’M NOT A BAND haben mit “Past Forward”  ihr zweites Album veröffentlicht.

Über ein Jahr lang schlossen sich die Beiden ein, um den organischen und lebendigen Sound auf “Past Forward”  zu kreieren – elektronische Musik mit Violine und Gesang und Einflüssen aus TripHop, Future Bass, Trap und Pop.

Getragen von der wärmenden Stimme Simon Ortmeyers und den teils filigranen, teils orchestralen Akzenten durch Stephan Jungs Violine erreichen die Songs eine Dynamik, Tanzbarkeit und Energie, die über die Grenzen klassischer Clubmusik hinausgeht.

Dies sollte man sich nicht entgehen lassen!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

“Haarspray”  von Jennifer Rostock beschreibt eindrucksvoll diesen naiven Moment einer kaputten Beziehung kurz vor dem großen Knall. Nur noch ein paar Augenblicke, dann zerspringt alles in tausend Teile und man blickt ratlos auf den Scherbenhaufen – aber davor lässt man nichts unversucht, alles irgendwie doch noch zusammenzuhalten …

Du sagst, wir bräuchten mehr Zeit miteinander, Zeit miteinander, du sagst, wir sind schon zu weit auseinander, weit auseinander – ich glaub, das stimmt so nicht.
Mag sein, dass die Teller im Schrank Risse bekommen, die Tapete an den Wänden vergilbt und das romantische Stillleben langsam verblasst – aber das hier ist noch kein Ende, nein, das kann man noch retten.
Wir brauchen nur etwas Haarspray, um die Blumen zu fixieren, den Moment einzufrieren.”

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden