Beiträge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Tash Sultana und Matt Corby haben sich zusammengetan und die Single ‘Talk It Out’ aufgenommen.

Der Song bringt zwei der profiliertesten Multiinstrumentalisten der Pop-Gegenwart zusammen. Tash und Matt haben sich mit ihren einnehmenden Bühnenshows jeweils eine enorme weltweite Fanbase erspielt.

Zum ersten Mal trafen sich die beiden vor zwei Jahren, als Tash gerade erst begonnen hatte, Musik zu veröffentlichen. “Uns verbinden ähnliche Erfahrungen”, so Matt, der sich wie Tash zunächst ohne große Unterstützung seitens traditioneller Medien etablieren konnte.

„Ich schrieb den Song während der Sessions für Rainbow Valley, aber er war anders als der Rest auf dem Album. Er fühlte sich nicht passend an für die Platte. Ich habe ihn mir also kürzlich noch einmal mit Trash angeschaut. Tash hat ein echtes musikalisches Biest in sich und ich wusste, egal, was ich ihr vorspiele, sie wird etwas damit machen. Es war großartig mit einer solchen Künstlerin zu kollaborieren und zu sehen, wie sie ihren eigenen Stil in den Song einwebt.“
erzählt Matt, der bis auf Tashs Gitarre die Instrumente eingespielt hat

 
Und hier ist das Ergebnis:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Mit ‘Sommer’ veröffentlichen JEREMIAS aus Hannover ihre zweite Single von der im Herbst erscheinenden EP „Du musst an den Frühling glauben“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Tourdaten:
03.07. Köln – Hum Festival
25.07.Hamburg – Sommer in Altona*
27.07. Nürnberg – Bardentreffen
02.08. Varel – Watt en Schlick Festival
03.08. Friedland – Jenseits von Millionen
10.08. Saarburg – StationK Pop Festival
17.08. Bremen – Horn to be wild
31.08. Kiel – Beauty & the Beats Open Air

(*w/KLAN)

 

Im März sorgte der aus dem Londoner Stadtteil Hackney stammende Sänger und Songwriter JNR Williams mit seinem Song ‘A Prayer’ und dem dazugehörigen tieftraurigen Video für Aufsehen.

Nun legt der Newcomer mit der eindrucksvollen Stimme in Form von ‘Healer’ eine weitere hochemotionale Single vor. Der moderne Gospel-Track, eine meisterhafte musikalische Verschmelzung von Seelenqual und Ekstase, enthält ein Gast-Feature des Rappers Theophilus London.

‘Healer‘ handelt von der alten Redensart, die ich mir in meinem Leben so oft anhören musste. Ich hatte gerade jemanden verloren, ich war aber noch nicht bereit, Abschied zu nehmen. Trauer bringt viele Gefühle zum Vorschein und durchläuft viele Phasen. Ich war traurig, durcheinander und wütend. In diesem Moment hatte ich nicht das Gefühl, dass die Zeit mich irgendwie heilen könnte.“
– JNR WILLIAMS

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

https://www.facebook.com/marta.ren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

ONEJIRU (Credits: M. Arfmann)

Mit ‘Higher Than High’ veröffentlicht Artist x Singer/Songwriter x Producer x Keynote Speaker ONEJIRU ihren Titelsong zum gleichnamigen Album, welches am 30.08.19 erscheinen wird.

„Don’t be afraid of pop music, it lifts you higher than high“, heißt es im Titelsong.

Im Video des Songs sieht man den Dancefloor einer Bloc Party: der legendäre James Brown Drummer Tony Cook, Nneka am DJ-Pult, Ngone Thiam am Keyboard, die Gitarren-Göttin Rhina Love und die Dancing Queen Connie Kau zelebrieren den Augenblick im Bewusstsein – Jetzt und Hier sind wir die Größten!.

Diesen magischen und elektrisierenden Augenblick hat Regisseur Lukas Rotter meisterhaft in Szene gesetzt:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

LAFAWNDAH veröffentlicht das Video für DADDY, eine der Singles von ihrem Debutalbum ANCESTOR BOY.

Das Video wurde von Claire Arnold und ihr selbst inszeniert, in Kollaboration mit Freund*innen und Kollaborateur*innen: Ib Kamara (Styling), Saul Nash (Bewegung und Choreografie) und Studio Augmenta (Bühnenbild). Der Kurzfilm, der in diesem Frühjahr in London gedreht wurde, zeigt Tanzperformances von LAFAWNDAH und ihrer Mutter Zohreh.

Über den Prozess von DADDY schreibt LAFAWNDAH:

Von allen Videos, die ich bisher gemacht habe, ist DADDY das persönlichste. Wie bei den meisten Mutter-Tochter Beziehungen ist die Verbindung zwischen Zohreh und mir gleichzeitig komplex und doch dynamisch. Meine Hoffnung und mein Ziel bei der Konzeption dieses Kurzfilms war es, einen Raum zu schaffen, in dem ihr bisher weitgehend privates Studium des Tanzes und Performance in Szene gesetzt wird. Ich glaube, dass die Kunst ihr ursprüngliches Potenzial als Theater der Annäherung bewährt. Bewegungen von Druck und Gewicht sind oft widersprüchlich für unseren Verstand, denn eine Geste kann gleichermaßen heilen und rächen. Wir sind auf dem Mittelweg unserer geteilten Liebe zum Flamenco aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zusammengetroffen: von einer der eher klassische Studie, sowie einer der wütenden, epischen und romantischen Filme des Regisseurs Carlos Saura. Mein Ziel ist es, das Thema von DADDY so klar wie möglich darstellen – nämlich dem Weg zu alldem, was wir von unserer Familie behalten und was wir loslassen möchten. Ich war mir nicht sicher, ob uns dieses Experiment gelingen würde, selbst am Tag der Dreharbeiten. Aber dank eines unglaublichen Teams und dem Mut meiner Mutter konnten wir nach anderen Gesetzen in einem neuen Raum aufeinandertreffen, um an einige Dinge heranzukommen, zu denen uns Worte nie hinführen konnten.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

(c) Seayou Entertainment

Maschas neue Single ‘Mit allen Farben’ ist wohl das erste Lied, das von Interviews des österreichischen Nachrichtenmoderators Armin Wolf inspiriert wurde.

Gemeinsam mit dem traurigen Gärtner, der sich unter anderem auch jeden Freitag auf den Fridays for Future Demos musikalisch für das Klima einsetzt, macht sich Mascha stark für Pressefreiheit und gegen die Einschüchterung von Journalist*innen, Regierungsgegner*innen und Künstler*innen.

Denn nur mit allen Farben, das heißt unter Berücksichtigung aller Standpunkte, entsteht ein Gesamtbild. Mitmalen heißt in diesem Kontext seinen Mund aufzumachen. Denn nicht nur seit den aktuellen politischen Geschehnissen in Österreich wissen wir: Oft sind es jene, die sachliche Kritik sofort mit dem Verweis auf freie Meinungsäußerung abschmettern, die diese bei der erstbesten Gelegenheit selbst beschneiden würden. Mit allen Farben ist ein Aufruf zu einem breiten und bunten Diskurs.

Für das Musikvideo luden Mascha, der traurige Gärtner und die bildende Künstlerin Radikal Rahel andere Künstler*innen in ein improvisiertes Atelier ein, ein Bild zu malen, und hielten den Prozess auf Bewegtbild fest. Das gemeinsam erstellte Gemälde wird zur Versteigerung angeboten, der Erlös geht an Reporter ohne Grenzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Hier ist die neue Little Mix Single #BounceBack.

Das dazugehörige Video entstand unter der Regie des legendären Produzenten-Duo Stargate (Rihanna, Beyoncé, Katy Perry) und featured ein wunderbares Sample des Soul II Soul-Klassikers ‘Back To Life’ (der dieser Tage überdies sein dreißigjähriges Jubiläum feiert!):
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#BounceBack

 

 

Photo credit: @linuspetit

#Monkeys ist die erste Singleauskopplung des für Jahresende geplanten neuen Albums von Leona Berlin.

Dazu gibt es ein sehr gut gemachtes Video. Check it out:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Ab 28. Juni 2019 gibt es #Monkeys auf einer auf 300 Stück limitierten, handsignierten und auf pinkem Vinyl gepressten 7“.
Diese kann bereits jetzt über hhv.de vorbestellt werden, physisch wird die 7“ Vinyl dann ab dem 28. Juni zunächst exklusiv bei Dussmann Das KulturKaufhaus (Friedrichstraße/Berlin) erhältlich sein.

 

 

Die aktuelle Single aus dem kommenden Album „Trojanisches Pferd“ (Album-VÖ: 05.07.19) beschäftigt sich dabei mit dem Thema Plastik und der Verunreinigung der Meere. Frei nach dem Motto: wenn wir so mit unserem Planeten umgehen wie bisher, werden wir alle zu ‘Flüchtlingen im All’.

Auch das Video zur Single zeigt dramatische Bilder, die Sänger Carlos zusammen mit dem Video Regisseur Nicolas Mussell aufgenommen hat.

CETCÉ zu den Aufnahmen:

„Es ist wirklich erschreckend zu sehen, wie das Thema Plastik und die Folgen für unsere Umwelt direkt vor unserer Haustür zu sehen sind. Das ist weit weg von Bildern die man nur aus dem Internet kennt“.

Wie der Titel ‘Flüchtlingen im All’ zu Stande kam ist für CETCÉ ganz einfach:

„das Flüchtlingsthema ist seit Jahren in den Medien. Wie wir mit bedürftigen Menschen umgehen ist ekelhaft. Das Ding ist – so wie wir gerade mit unserem Planeten umgehen, werden wir irgendwann alle zu Bedürftigen, die sich einen neuen Planeten suchen müssen. So werden wir alle zu „Flüchtlingen im All“.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Auf seiner heute erscheinenden Comeback-Single ‘HER Love’ feiert Common den Siegeszug von Rapmusik als erfolgreichstes Genre der Neuzeit und als empowerndes Sprachrohr der afroamerikanischen Community.

Mit Soulsänger Daniel Caesar und über einen unveröffentlichten Beat der verstorbenen Produzentenlegende J Dilla, zelebriert der Oscar-prämierte Rapper die HipHop-Kultur.
Dabei gedenkt er dem 2002 getöteten Jam Master Jay (Run DMC), zieht Parallelen zu Kendrick Lamar, Tyler, The Creator und Cardi B und greift aktuelle gesellschaftliche Strömungen auf (“Before me too, you said Ladies first”).

Der Track ist zugleich eine Reminisenz an einen seiner größten Klassiker.
‘I Used To Love H.E.R.’ erschien 1994, zettelte eine Fehde mit Ice Cube an und verglich seine Leidenschaft zu HipHop mit den Auf und Abs einer Liebesbeziehung.
“You gave me a voice in the world / It’s been hard to choose another girl”,
rappt Common nun, wobei HER immer noch für “HipHop in its essence is real” steht.

Für das kunstvolle Hochglanzvideo zu ‘HER Love’ zeichnet sich die ehemalige Olympionikin Savannah Leaf verantwortlich, die darin ihre Perspektive von Black Exellence präsentiert.

Das Video kündigt zugleich ein neues Common-Album an, das schon bald erscheinen soll.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Here they come again!

Seit fast 10 Jahren setzen Shanti Powa ihre Musik als Waffe für eine bessere Welt ein. So auch mit ihrer neuen selbstproduzierten Single die im original Shanti Style, Reggae mit HipHop mischt.

Der Song spricht über die Ungerechtigkeit auf unserer Welt, über die Armen die immer ärmer, und die Reichen die immer reicher werden. Aber auch darüber, dass wir alle gemeinsam Richtung “No Return” unterwegs sind, nicht nur gesellschaftlich, sondern auch durch der Ausbeutung der Natur.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 

Das Budapester Electronica Duo BELAU kündigt mit seiner neuen Single ESSENCE ihr langerwartetes neues Album an. Gesanglich werden sie dabei von der britischen Sängerin Sophie Barker unterstützt. Check it out:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Nach nur knapp anderthalb Minuten der neuen Single ‘Baby’ wird das Bild des von Regisseur Manuel Haurer betreuten Clips schwarz – und darauf folgt mit ‚Sie Schreit’ eine weitere neue Single von Julian Angerer und Nora Pider aka Anger aus Wien, mit dem sie ihr kommendes Album „Heart / Break“ für den 20.09.2019 ankündigen.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

HÆLOS – photo credit: Jeff Hahn

Die britischen Electronica-Shootingstars HÆLOS veröffentlichen mit END OF WORLD PARTY die sechste Single aus ihrem bereits am 10.05.2019 veröffentlichten zweiten Album „Any Random Kindness“ und kündigen neue Live Termine für Oktober an.
 

END OF WORLD PARTY ist ein satirischer, augenzwinkernder Blick auf die Missachtung der apokalyptischen Aspekte der Menschheit und die Konzentration auf das Jetzt. Der Song durchlief mehrere Phasen und Versionen. Dann nahmen wir Elemente aus anderen Songs und die neuen Melodien materialisierten sich.”
– Arthur Delaney

“Es ist etwas augenzwinkernder als einige der anderen Tracks auf der Platte. Wir sind alle Menschen, am Ende muss man sich oft von den täglichen Nachrichten abwenden und den Moment genießen. Mit END OF WORLD PARTY wollten wir herausfinden, wie es sein könnte, in aktuellen und zukünftigen Zeiträumen gleichzeitig zu tanzen. Wir haben die Themen in stundenlangen Gesprächen erforscht, die sich mit dem Tod von Ökosystemen, Virtual Reality und Zeitschleifen befassten. Wir konzentrierten uns darauf, zu zeigen, wie unsere Landschaften an einem Punkt der beispiellosen Veränderung stehen, aber auch auf dem universellen Gefühl der Katharsis, das durch die Bewegung zur Musik entstehen kann.”
– Lotti Benardout

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
TOURDATEN:

Wed. Oct. 9 – Vienna, AT @ Grelle Forelle
Thu. Oct. 10 – Berlin, DE @ Frannz Club
Fri. Oct. 11 – Hamburg, DE @ Waagenbau
Sun. Oct. 13 – Düsseldorf, DE @ New Fall Festival