Beiträge

Videopremiere: Kate Louisa – Mit dem Rücken zur Wand

Fotocredit: Christoph Köstlin


 
‚Mit dem Rücken zur Wand‘ ist die erste Single aus der am 9.11.2018 erscheinenden
Debüt EP „Kate Louisa“ der Hamburger Newcomerin Kate Louisa:
 

 

 

Videopremiere: ABIODUN - Alarm Don Blow

Der Deutsch-Nigerianer ABIODUN ist bereits seit Mitte der 90er Jahre im Musikbusiness aktiv und an über 25 Veröffentlichungen, u.a. von Xavier Naidoo, Patrice, Gentleman, Maceo Parker, UB40, Dele, Keziah Jones, Bantu, Burnt Friedman und Gregory Isaacs beteiligt und war Gründungsmitglied des afro-deutschen Musikerkollektivs Brothers Keepers.

Nun gibt er mit ‚Alarm Don Blow‘ einen Vorgeschmack auf sein im Oktober 2018 erscheinendes Album „Break Free“.

‚Alarm Don Blow‘ ist ein eingängiger Afrobeat-Song mit einer sozialpolitischen Botschaft,
der in eine aktivistische Afrobeat-Tradition gestellt wird.
Das Video wurde in Nigeria und in Deutschland von Mirko Polo gedreht.

Enjoy!
 

 

 

Videopremiere: Tom Walker - Angels // + Tourdaten

Credits: Frank Fieber


 
Das brandneue Musikvideo des britischen Shootingstars Tom Walker zu seiner neuen Single ‚Angels‘ feiert heute Premiere:


 
Das langerwartete Debütalbum „What a Time To Be Alive“ ist jetzt für den 19. Oktober 2018 angekündigt:


 
TOURDATEN

14.11. Berlin, Huxleys
15.11. Hamburg, Docks
16.11. Köln, Live Music Hall
17.11. München, Muffathalle
30.11. Frankfurt, Batschkapp
04.12. Stuttgart, LKA Longhorn

 

 

Videopremiere: Dahlia Sleeps - #Storm

Mit ‚Storm‘ kündigen Dahlia Sleeps ihre neue, Anfang Dezember erscheinende EP „Love, Lost“ an.

‚Storm‘ handelt von den verschwommenen Grenzen, die uns so oft begegnen, wenn sich zwei Herzen oder zwei Körper treffen.

Sängerin Lucy Hill erklärt:

Storm ist ein Song, der in meinem Wohnzimmer auf dem Klavier entstanden ist. Am nächsten Tag nahm ich mit, was ich zu dem Song hatte, und Luke baute dieses schöne Stück drum herum. Ich spüre diesen Trost in dem Song, den ich noch nie zuvor gespürt habe. Ich habe so wahnsinnig viel Poesie im letzten Jahr gelesen und das hat mich massiv inspiriert. Wenn du eine Geschichte erzählst, die dir wichtig ist, muss jedes Wort für etwas stehen. Ich denke, diese Philosophie durchzieht alles, was wir auf der kommenden EP geschaffen haben.“

 

 

 

Videopremiere: Odeville - 8mm

Credits: Aileen Hoeltke

Odeville zitieren in ihrer zweiten Single ‚8mm‘ den einst romantischen Moment des Filmens und Fotografierens.

Zusammen mit dem Regisseur Nikolas Gacek aus Hannover und der Hilfe ihrer Fans haben sie eines der schönsten One-Shot Musikvideos des Jahres produziert. Zwischen Projektionen, Lichtern und Farben wandert die Kamera durch einer 40 Meter lange Halle und fängt die liebevoll kreierte Situation mit den über sechzig Darstellern, bestehend aus Fans, Freunden und Familie, ein:
 

 

 

LITTLE SIMZ meldet sich mit neuer Single 'Offence' zurück! (Lyric-Video)

Photocredit: Jack Bridgland

Sie ist Kritikerliebling, wurde mit Awards überschüttet und steht für ein neues feministisches Selbstbewusstsein in der Szene.

Nach zwei gefeierten Soloalben, veröffentlicht die Nord-Londonerin Simbi Ajikawo aka 
LITTLE SIMZ mit ‚Offence‘ ein neues Lebenszeichen.

„Super excited to share my brand-new music with the world, it´s been a minute. ‚Offence‘ for me feels like the right way to kick start it, can’t wait to share more”.
LITTLE SIMZ

 


 
Lyrics:

Me Again

Allow me to pick up where I left off
The biggest phenomenon and I’m Picasso with the pen

N***s always talk shit until I hit them with the realness
Figured I should say sum’ but you don’t wanna hear me vent

You can talk bad all day long I will never be impressed
Dunno what I did to make you feel that you be earnin’ my respect

You do not scare me no you are not a threat
Anyone that want it they can get it in a flash no sweat

If you’re gonna talk on my name least say it with your chest
Got my team on deck taking out all pawns and my night got your queen in check… mate

Don’t get touchy don’t be getting in your feelin’s
All I do is kill shit, shit even when I’m chillin’

I’m Jay-Z on a bad day, Shakespeare on my worst days
Never been a punk, trust you can get it in the worst way
Fuck it lemme get a birthday cake and it ain’t even my birthday
Cos when I switch, then they wanna say that I’m a bitch

You’re not listening
You’re not listening
I said it with my chest and I don’t care who I offend uh huh haaa

Came through swinging out the gate on a mad one no fucks
Steppin’ to the kid tryna bring it I promise you’ll have no luck

You sold out for a quick buzz and honey you got no love
No less than what I know that I’m worth and I won’t budge

In and out of doorways juggin juggin through the broadway
Anthony where would I be now I went and done it your way?

I been exhausted man I think I need a tour break
Might take a trip to the Philippines with my Spanish boy Jorge

Holla my plug like “I’m back in town and I need a ounce gimme more flavs”
Take Mum ona spree like get anything you want this is your day J

I followed the rabbit got a couple carrots I know that I got bad habits
Tryna find the balance I’m in the store like “I wanna have it I gotta have it”!

You are not the toughest or baddest my pen is the maddest
I’ve probably ended careers and it’s never out of malice!

Gas level ain’t even on 10 and still they can’t manage

They think I’m a shy one, like “nah Simz won’t flip”
But when I switch, then they wanna say that I’m a bitch

I said it with my chest and I don’t care who I offend uh huh haaa
I said it with my chest and I don’t care who I offend uh huh haaa

 

 

Videopremiere: Schraubenyeti - heute. gestern.

Am 12.10.18 erscheint das Schraubenyeti & das Mammut Album „heute. gestern.“ und heute feiert der titelgebende Track seine offizielle Videopremiere.

Der Schraubenyeti beschreibt in seiner neuesten Single ‚heute. gestern.‘ die Momente im Leben, in denen sich alles verändern kann. Bis hin zu dem Tag, an dem eine neue Generation die alte ablöst.

Im offiziellen Musikvideo geht der Schraubenyeti dabei so weit, seinen Opa den Generationswandel darstellen zu lassen. Auch vorm restlosen Abschneiden seines langen Yeti Bartes schreckt er nicht zurück. Für das eine Bild, die eine Einstellung, in der klar wird – irgendwann sind wir auch mal so alt.
 


 
 

Die Indiepop-Band Leoniden aus Kiel kündigen mit der dritten Single ‚Alone‘ ihr neues Album „Again“ (VÖ 26. Oktober 2018) an.

‚Alone‘ ist extrem funky und tanzbar, was auch das dazugehörige Video beweist:
 

 
„Kids will unite“ – Tour 2018/19
Tickets: http://bit.ly/leoniden_live

01.11.2018. Bremen, Tower (Ausverkauft)
02.11.2018 Göttingen, Musa
03.11.2018. Münster, Gleis 22 (Ausverkauft)
07.11.2018 Hamburg, Knust (Ausverkauft)
08.11.2018 Berlin, Lido (Ausverkauft)
09.11.2018 Leipzig, Naumanns (Ausverkauft)
10.11.2018 Chemnitz, Atomino
12.11.2018 Wien (AT), B72
14.11.2018 Graz (AT), Forum Stadtpark
15.11.2018 Salzburg (AT), Rockhouse
16.11.2018 Linz (AT), Posthof
17.11.2018 Lustenau (AT), Carinisaal
20.11.2018 Augsburg, Kantine
21.11.2018 Zürich (CH), Exil
22.11.2018 Bern (CH), Rössli
24.11.2018 Freiburg, ArTik
25.11.2018 Heidelberg, Halle 02 Club
27.11.2018 Stuttgart, ClubCann
28.11.2018 Luxemburg (LU), Rotondes
29.11.2018 Wiesbaden, Schlachthof

04.12.2018 Aachen, Musikbunker
05.12.2018 Köln, Gebäude 9 (Ausverkauft)
06.12.2018 Oberhausen, Druckluft
07.12.2018 Hannover, Musikzentrum
08.12.2018 Rostock, Peter Weiss Haus
14.12.2018 Kiel, Max (Hochverlegt aus der Pumpe)

05.02.2019 Köln, Gloria
06.02.2019 Koblenz, Circus Maximus
07.02.2019 Saarbrücken, Kleiner Klub
08.02.2019 Tübingen, Sudhaus
09.02.2019 Offenbach, Hafen 2
11.02.2019 Würzburg, Cairo
14.02.2019 Berlin, SO36
15.02.2019 Leipzig, Conne Island
16.02.2019 Dresden, Beatpol
20.02.2019 Regensburg, Alte Mälzerei
21.02.2019 Ulm, Cabaret Eden
22.02.2019 Innsbruck (AT), PMK
26.02.2019 Konstanz, Kulturladen
27.02.2019 Baden (CH), Werk
28.02.2019 Basel (CH), Sommercasino

01.03.2019 Karlsruhe, Substage
02.03.2019 Jena, Kassablanca
05.03.2019 Dortmund, FZW
06.03.2019 Oldenburg, Amadeus
07.03.2019 Bielefeld, Forum
08.03.2019 Hamburg, Uebel &Gefährlich

 

 

Videopremiere: DEATH MACHINE - Isle of Mine | + Tourdaten

pics by Jess Bang


 
Die Musik von Death Machine aus Dänemark ist eine Mischung aus traditionellem Folk, akustischen Elementen und alten Synthesizern, die dann doch den Ton angeben. Wesentliche musikalische Einflüsse sind zum Beispiel Neil Yoga, Bon Iver oder auch der Blade Runner Soundtrack von Vangelis.

Zur Zeit arbeiten Death Machine an ihrem dritten, im Herbst erscheinenden Album, hier ist das Video zur ersten Single ‚Isle of Mine‘:
 

 

Tourdaten:
Mi 21.11. Galao | Stuttgart (DE)
Do 22.11. Mokka | Thun (CH)
Fr 23.11. La Parenthese | Nyon (CH)
So 25.11. Hafen 2 | Offenbach (DE)
Di 27.11. Barkett | Berlin (DE)
Mi 28.11. Lindenbrauerei | Unna (DE)
Do 29.11. Zauberberg | Passau (DE)
Fr 30.11. Haus der Musik | Wien (AT)
Sa 01.12. Anziehbar | Dornbirn (AT)
So 02.12. NRKV | Ravensburg (DE)
Mo 03.12 Academy | Salzburg (AT)
Di 04.12. Kulturclub Schon Schön | Mainz (DE)
Mi 05.12. Q | Marburg (DE)
Do 06.12 NBL | Leipzig (DE)
Fr 07.12. Aaltra | Chemnitz (DE)

 

 

Die in Berlin lebende Sängerin Alice Merton, die mit ihrem Song ‚No Roots‘ weltweit abgeräumt hat, kündigt mit dem Release der neuen Single ‚Why So Serious‘ ihr lang erwartetes Debütalbum „MINT“ (VÖ 18.01.2019) an.

‚Why So Serious‘ ist ein Song, der positives Licht in diese manchmal zu ernste Welt bringt und handelt außerdem auch von dem vermeintlichen Druck, ihren nächsten Hit schreiben zu müssen und dann zu realisieren, dass sie einfach Spaß damit haben muss.

„Ich war ein bisschen verärgert, dass jeder fragte, ob der nächste Song wohl so erfolgreich werden würde, wie ‚No Roots‘. Und dann dachte ich, ‘Egal! Ich bin glücklich, ich habe die beste Zeit meines Lebens, also: Warum so ernst?’”

 
Ganz nach diesem Motto läuft Alice Merton im Video durch Berlin, während um sie herum eine Menge sehr schräge Dinge passieren:
 

 

 

Bevor CAT BALLOUs viertes Album ins Haus steht, das sie schlicht und selbstbewusst „CAT BALLOU“ (VÖ 21. September 2018) betitelt haben, veröffentlichen sie mit ‚Die Liebe‘ eine weitere Singleauskopplung mit dazugehörigem Video:
 


 

Videopremiere: CAT BALLOU - DIE LIEBE

 

 

Die Parcels kündigen heute ihr selbstbetiteltes Debütalbum für den 12.10.2018 an.

Um diesen Tag gebührend zu feiern, hat die in Berlin lebende, australische Band mit ‚Lightenup‘ gleichzeitig nicht nur eine neue Single, sondern auch ein neues Video veröffentlicht.

Der Song ist die dritte Vorab-Veröffentlichung der LP. Mit mittlerweile über 65 Millionen Streams, ausverkauften Shows, ihrem US-TV-Debüt bei Conan und nicht zuletzt der Kollaboration mit Daft Punk auf der Single ‚Overnight‘ im Gepäck, ist es nicht übertrieben, von einer Band zu sprechen, die steil auf dem Weg nach oben ist.

Check it out!
 

 

 

Nina Nesbitt präsentiert das Video zu ihrer neuen Single 'Loyal To Me' und kommt im November nach Deutschland

Photo credit: Wolf James


 
Die gerade einmal 24 Jahre alte schottische Sängerin und Songwriterin Nina Nesbitt hat mit ihrer neuen Single und dem dazugehörigen Video zu  ‚Loyal To Me‘ eine lupenreine Pop-Nummer mit leichtem Indie-Touch und schrägen Tanzeinlagen veröffentlicht.
Das macht Laune :)
 

 

Nina geht jetzt bis Ende Dezember zusammen mit Lewis Capaldi auf Europatournee.
Im November wird sie in diesem Rahmen für drei Termine auch in Deutschland sein.

 

 

 

Summertime isn’t over yet!

Schöner old school Soul Track von Kendra Morris:
 

 

 

Flavien Berger aus Paris hat diese Woche einen neuen Song ‚Maddy la nuit‘ zusammen mit einem passenden Video veröffentlicht. Nach ‚Brutalisme‘ und ‚999999999‘ ist das nun die dritte Single aus seinem kommenden zweiten Album “Contre-Temps” (VÖ: 28.09.2018).

“A man is in love with a hologram.
The hologram disappears in the light while the man lives by night.
He leaves a final message that explodes in mid-air,
disappearing into the sky and returning as a fragment.
A story of ephemeral light and perpetual desire.
Maddy the pyrotechnician gets the fire roaring.”
Flavien Berger

 

 

Am 19.09 wird Flavien auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg
und am 20.09 in der Berghain Kantine in Berlin auftreten.

 

 

Seine Erfahrungen als Vater einer kleinen Tochter, die auch im Video zu sehen ist, haben Ghetts noch deutlicher vor Augen geführt, wie unsere Gesellschaft Individuen an den Rand drängt, anstatt sie zu ermutigen sich von konzeptionellen Geschlechterrollen loszusagen und ihren eigenen Wert hervorzuheben. Ghetts´ Lyrics verweben die soziale Debatte mit seiner persönlichen Erfahrung zu einem komplexen und eindrücklichen Ganzen. Sein abschließendes Empowerment-Statement wird von reduzierten Vocal Samples, Streichern und den sanften Harmonien von Kojey Radical untermalt:
 


 
 
Die Single kündigt zugleich das Album „Ghetto Gospel: The New Testament“ an,
welches am 14. September veröffentlicht wird:
 

 

 

Zhavia Ward hat mit dem Clip zu ihrer Debüt-Single ‚Candelight‘ gerade die 9 Mio. Marke geknackt und heute mit ‚Deep Down‘ den nächsten Track veröffentlicht:
 

 

 

Neneh Cherry veröffentlicht neue Single 'Shot Gun Shack' und kündigt "Broken Politics" Album für Oktober 2018 an! (official Audio)

photo credit: Wolfgang Tillmans

Nachdem sich Neneh Cherry vor kurzem mit den großartigen Track ‚Kong‘ – produziert von Massive Attack’s 3D und Four Tet – zurückgemeldet hat, veröffentlicht sie heute ihre neue Single ‚Shot Gun Shack‘ und kündigt damit ihr fünftes Solo-Album „Broken Polititcs“ für den 19. Oktober 2018 an!

Wie gewohnt spricht Neneh Cherry auch auf „Broken Polititcs“ wieder gesellschaftliche und politische Probleme auf ihre unnachahmliche Art und Weise an – so auch auf der aktuellen Single ‚Shot Gun Shack‘, bei der es um das allgegenwärtige und globale Problem der Gewalt in der Gesellschaft geht: