Beiträge

Als Hobbykoch habe ich mich lange geweigert zu Backen, das hat sich irgendwie komisch angefühlt :)

Aber jetzt habe ich es doch versucht und bin von dem Ergebnis absolut begeistert!

Das folgende Rezept eines Dinkelvollkorn-Möhren-Nuss-Brotes ist sehr einfach und schnell in der Zubereitung und schmeckt einfach gigantisch!

Hier ist das Rezept zum Nachbacken:

Zutaten
– 1 Würfel Hefe
– 3 TL Rohrzucker
– 500 g Dinkelvollkornmehl
– 2 TL Salz
– 50 g Walnuss-Hälften
– 150 g Möhren
– 50 g Haselnüsse

Zubereitung
1.  Die Hefe in 375 ml lauwarmen Wasser zusammen mit dem Rohrzucker auflösen und 15 Minuten stehen lassen.

2.  Mehl in eine große Schüssel geben, das Salz dazugeben und gut mischen. Anschließend die Hefemischung langsam dazugießen und 5 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den fertigen Teig an einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

3.  Währenddessen die Walnüsse grob hacken, Möhren fein reiben, Haselnüsse halbieren und alles unter den aufgegangenen Teig kneten.

4.  Kastenform einfetten und den fertigen Brotteig einfüllen. Oberfläche längs 3 mal ca. 1 cm tief einschneiden. Anschließend mit etwas Mehl bestäuben und an einem warmen Ort weitere 15 Minuten gehen lassen.

5.  Backofen auf 250°C vorheizen und ein ofenfestes Gefäß mit ca. 200 ml Wasser auf den Backofenboden stellen.

6.  Brot 15 Minuten backen, dann Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 45 Minuten backen.

7.  Brot aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten abkühlen lassen, bis sich das Brot leicht herauslösen lässt.

Guten Appetit!
 

 

 

 

 

Das muss ich heute Abend gleich mal ausprobieren :)
 

 

Zutaten:

1 Schraubglas
6 Mini-Gurken
4 Scheiben Limette
2 cl Gin
4 cl Limettensaft
2 Teelöfel Zucker
1 Teelöffel Salz
1 kleine Flasche Tonic Water

 

 

 

via Delish

 

 


#SoulFood
 

 

Dieses kleine, aber feine vegetarische Rezept werde ich heute mal ausprobieren :)
 


 
 

INGREDIENTS
2 lb. Brussels sprouts
2 tbsp. olive oil
2 cloves garlic, minced
1 tsp. chopped thyme
kosher salt
Freshly ground black pepper
1 c. shredded mozzarella
1/4 c. freshly grated Parmesan
Fresh parsley, chopped, for garnish

DIRECTIONS
1. Preheat oven to 425° and line a large baking sheet with parchment paper. Prepare an ice bath in a large bowl.
2. Blanch brussels sprouts: Bring a large pot of salted water to a boil. Add brussels sprouts and cook until bright green and very tender, about 10 minutes. Add brussels sprouts to ice bath to cool then drain.
3. On a large baking sheet, toss blanched brussels sprouts with olive oil, garlic and thyme. Using the end of a small glass or mason jar, press down on the brussels sprouts to smash them into a flat patty. Season each smashed brussels sprout with salt and pepper, then sprinkle mozzarella and Parmesan on top.
4. Bake until the bottoms of the sprouts are crispy and the cheese is melted and golden, about 20 minutes.
5. Garnish with parsley and serve warm.

 


 

gefunden bei delish

CHICKEN TIKKA MASALA könnte ich eigentlich auch mal wieder kochen :)
 


 
The Recipe
I used two chicken breasts but you could easily do 3 for this recipe, maybe even 4 smaller ones.
The Marinade:
1/2 cup plain yogurt (full fat)
A teaspoon of garam masala, coriander, cumin, turmeric
Some salt
Wangjangle the yogurt and spices together then cube the chicken and slather it all together
Put it in the fridge from between an hour to overnight
For the sauce dice an onion and fry it in butter or coconut oil
Grate some ginger and garlic and add those in
Add the same spices as before, but slightly more, up to 1.5 teaspoons of each
Add in a large can of crushed tomatoes
Add in a cup of yogurt
Add in a teaspoon or so of brown sugar if it’s too acidic or you want it slightly sweeter
Add in a teaspoon of salt
Cook it on low while you broil the chicken
You can also do the chicken in the pan but it’s harder to get even
You also don’t have to cook the chicken until it’s blackened but that’s what people usually do…careful not to overcook it
Spread the chicken out on a pan and put your oven on broil and cook it until it just starts to get black
Throw it in the sauce for a few minutes until it’s cooked through
Serve on Basmati rice (or whatever rice you have)
Chop up some coriander and put it on top
 
 


 
Dieses superleckere Rezept habe ich im Club of Cooks gefunden.

Schnell gemacht und einfach mal was anderes. Meine Gäste waren begeistert :)

 

Zutaten

  • 120 g Butter (warm)
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanille-Aroma
  • 170 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Sauerrahm
  • 400 g Erdbeeren
  • 2 EL Puderzucker
  • 21 cm Runde Backform

Zubereitung

Arbeitszeit:  30 Min. Back-/Kochzeit: 40 Min. Temperatur: 180°C Schwierigkeitsgrad: einfach

  • Butter, Zucker, Eier und Vanille schlagen.
  • Mehl und Backpulver unterheben.
  • Sauerrahm einrühren.
  • Erdbeeren halbieren und hinzugeben.
  • Die Masse in eine gefettete Backform geben.
  • Bei 180 °C für 40 Minuten backen.
  • Komplett abkühlen lassen.
  • Mit Puderzucker servieren!

 

 

Bon appétit!