Beiträge

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von player-widget.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Das Gemeinschaftsprojekt Soul Sugar von Guillaume Metenier strotzt nur so vor Authentizität. Es begann in den späten 2000er Jahren als Ventil für die modernisierten Interpretationen des virtuosen Organisten und Produzenten von Soul-Jazz und Hammond-Funk der 60er und 70er Jahre, hat sich aber im Laufe der Jahre zu etwas völlig anderem entwickelt: ein Vehikel für klassische Dub- und Reggae-inspirierte musikalische Fusionen, die in Zusammenarbeit mit Freunden und gleichgesinnten Musikern entstehen.

Diese authentische Herangehensweise und der soulige Sound sind natürlich auch auf Soul Sugars viertem Studioalbum „Just a Little Talk“ zu hören. Diesmal gehören zu Meteniers engem Kreis musikalischer Kollaborateure Blundetto, Samuel Isoard, Yvo Abadi, Jolly Joseph, Jahno, Shniece, Slikk Tim und Leo Carmichael. Viele von ihnen sind alte Freunde, die schon auf früheren Alben und Singles mitgewirkt haben, aber es gibt auch einige, die zum ersten Mal zusammenarbeiten.

Dieser vertraute, aber auch frische Ansatz spiegelt sich in der Mischung der Tracks auf „Just a Little Talk“ wider. Neue Songs und Instrumentals stehen Seite an Seite mit einer kleinen Auswahl von Coverversionen. So findet man Curtis Mayfields ‚Makings Of You‘, das zu einem schmachtenden Roots-Reggae-Song umarrangiert wurde und in dem Carmichael seine Stimme erneut einbringt, und Donald Byrds ‚Blackbyrd‘, das Metenier auf brillante Weise zu einer fabelhaften Mischung aus Studio One-Dub und Blaxploitation-Funk umgemünzt hat.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von player-widget.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden