Beiträge

Christopher Worth (photocredit: Shaun Mendiola)

Der aus Portland, Oregon kommende Singer/Songwriter Christopher Worth aka WORTH ist bekannt für seinen einzigartigen Stil des Bohemian Blues, den er als Straßenkünstler entwickelte, als er durch die USA und Europa reiste.

Von September bis Oktober kommt er erneut zurück nach Europa auf Tour. Begleiten werden ihn dabei Drummer David Kelsay und Saxophonist Morgan Quinn. Für den zweiten Teil der Tour auch noch 3 Backgroundsängerinnen. Mit im Gepäck hat WORTH die neue Single ‘Days Go By’ inklusive Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


#iamworth #youareworth #weareworth

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden


 

 

Der britische Blues-Musiker Martin Harley tourte gemeinsam mit James Morrison durch ganz England, teilte die Bühne mit Kate Walsh, Bo Diddley und Alanis Morrisette und nebenbei spielte er weltweit von Glastonbury bis Grand Ole Opry alle bedeutenden Bühnen und Festivals der Blues/Akustik Szene.

Nachdem seine letzten beiden in Nashville aufgenommenen Alben einen starken Eindruck in der Blues- und Americana-Szene hinterlassen haben, ist seine mit Spannung erwartete neue Platte ein intimes Analogalbum, das in einer abgelegenen Kapelle tief in der Wildnis von Pembrokeshire aufgenommen wurde.

Die erste Single ‘Roll With The Punches’ ist inspiriert von der Vorstellung, das seine positive Denkweise den Menschen helfen kann, mit den Problemen des Lebens umzugehen, egal wie groß oder klein sie sind.

“Der Song fordert uns auf, uns nicht von den Urteilen anderer Menschen beeinflussen zu lassen, Kraft zu haben und stolz auf unseren eigenen Weg zu sein.”

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 

TOURDATEN

September
17.9. Wetzikon | Ark (CH)
18.9. Zürich | Gotthard (CH)
19.9. Solothurn | Acoustic Nights (CH)
20.9. Dachau | Café Gramsci (DE)
21.9. Hildesheim | Wild Dog Festival (DE)
22.9. Wesel | Karo (DE)

November
19.11. Weinheim | Wachenburg (DE)
21.11. Olten | Vario Bar (DE)
22.11. Jona | ZAK (DE)
23.11. Immendingen | Lichtspielhaus Gloria (DE)
24.11. Hanau | Ellis (DE)
26.11. Hannover | Kleefeld (DE)
27.11. Bocholt | Alte Molkerei (DE)
29.11. Leibnitz | Marenzihaus (AT)
30.11. Klagenfurt | Wohnzimmer (AT)
02.12. Salzburg | Academy (AT)
03.12. Wien | Haus der Musik (AT)
04.12. Innsbruck | Bäckerei (AT)
05.12. Stuttgart | Club Cann (DE)
06.12. Thurnau | Putzstein (DE)
07.12. Göttingen | Gewölbe (DE)
08.12. Viechtach | Altes Spital (DE)

 

 

Khruangbin by Andrew Cotterill

Das texanische Trio Khruangbin veröffentlicht mit „Hasta El Cielo” eine sensationelle Dub-Version ihres zweiten Albums „Con Todo El Mundo” von 2018.

Das komplette Album wurde vom legendären jamaikanischen Produzenten Scientist neu bearbeitet und arrangiert.

Hier ist es im full Album-Stream:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

http://KEXP.ORG presents Durand Jones & The Indications performing live in the KEXP studio.
Recorded April 2, 2019.

Songs:
Walk Away
Morning In America
Long Way Home
Too Many Tears

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Im Geiste von Muscle Shoals, Compass Point und Studio One bringt die Compilation RED GOLD GREEN & BLUE mit Mykal Rose, Big Youth, Freddie McGregor, Toots and The Maytals uvm. die Crème de la Crème der jamaikanischen Sänger und Musiker zusammen, die zusammen mit der Trojan Jamaica Session Crew um Sly Dunbar und Robbie Shakespeare speziell ausgewählten, amerikanischen Blues-Klassiker von Legenden wie u.a. Screamin’ Jay Hawkins, Muddy Waters, Willie Dixon und Peter Green einen überraschend neuen Sound geben.

Von der Vielzahl der musikalischen Einflüsse, die sich auf die Musikstile Jamaikas auswirken, hat die amerikanische Rhythm and Blues-Musik wohl die nachhaltigste Wirkung hinterlassen. Für den in London geborenen Musiker Zak Starkey, den Sohn des Beatles-Schlagzeugers Ringo Starr, und seine australische Bandkollegin Sharna ‘Sshh’ Liguz haben beide Genres sehr ähnliche Botschaften, und genau das hat das Konzept ihres neuesten Projekts inspiriert.

Die Blues-Leidenschaft der beiden Labelgründer Sshh und Zak ist ein Beispiel für die Chemie von Musikstilen im Allgemeinen. Blues, und später Reggae, definierten moderne Nationalitäten und Auswanderergesellschaften; sie drückten das Leid und die Hoffnung von Bevölkerungsgruppen aus, die sich mühsam von der Sklaverei, dem Kolonialismus und einem System, dessen Machtstruktur Menschen mit mehr Melanin schon immer benachteiligt hatte, zu befreien suchten. Der Einfluss der Musik ging weit über ihre Ursprünge hinaus. Sowohl Blues als auch Reggae haben weltweit Menschen miteinander vereint, die oberflächlich betrachtet keine Gemeinsamkeiten haben, aber durch die Bedeutung, die sie in der Musik finden, zusammenkommen und alle Grenzen überwinden.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

(c) Arno Lam

Kimberly Kitson-Mills aka Kimberose ist Britin mit Wurzeln in Ghana. Sie ist in einem Vorort von London geboren und aufgewachsen, zog dann später nach Frankreich, nahe Paris, wo sie derzeit lebt. Beeinflusst wurde sie vor allem von Billie Holiday, Etta James, Nina Simone und Sam Cooke.

Vor kurzem ist ihr Debütalbum CHAPTOR ONE erschienen. Nach 3 ausverkauften Shows im La Cigale in Paris, ist Kimberose derzeit auf einer ausverkauften Tournee in Frankreich, wo ihr Album mittlerweile GOLD erreicht hat – Tendenz steigend. Im Februar 2019 spielte sie ihre erste Show im ausverkauften Olympia in Paris.

Fans von Amy Winehouse oder Kovacs sollten hier unbedingt mal reinhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Playlist

01.Such A Night……In The Right Place 1973………………….2:57
02.Right Place Wrong Time…In The Right Place…………….2:55
03.Mama Roux………The Nighttripper1968…………………….2:58
04.Iko Iko…………Gumbo 1972………………………………………4:08
05.Let The Good Times Roll…Gumbo 1972…………………….3:55
06.Creole Moon………..Creole Moon2003………………………..8:33
07.Ki Ya Gris Gris………Anutha Zone1998……………………….4:04
08.I Don`t Wonna Know…..Anutha Zone 1998………………….4:58
09.Gris-Gris Gumbo Ya Ya….The Nighttripper1968…………..3:35
10.Where Ya At Mule…….Sun,Moon&Herbes 1993……………4:58
11.Soulfull Warrior……..Anutha Zone1998………………………..4:09
12.Sweet Home New Orleans……..Anutha Zone 1998……….5:49

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

KEXP presents Adia Victoria performing live in the KEXP studio.
Recorded March 12, 2019.

Songs:
Different Kind Of Love
Heathen
Dope Queen Blues
Cry Wolf

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

tracklist:

Seygalare
Heygana
Hani
Bandalabourou
Radio Mali
Biennal
Samarya
Lasidan
Cousins
Keito

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Daniel Welbat – Frontmann von WellBad – ist auf der Jagd nach Geschichten.
„Die kleinen Dinge, ganz groß erzählen“. Das ist sein Ziel!

Sein neues Album „HEARTBEAST“ ist eine Hommage an seine große Liebe: den Film. Als Spross einer Künstler- und Filme­macher-Familie verbrachte Welbat seine Jugend größtenteils auf Filmsets.

„Das hat mich geprägt. Der elektrisierende Tanz auf dem schmalen Grat zwischen Wahrheit und Kunst. Ich wollte diesem Teil meiner Welt ein Album widmen.
Und darum ist “HEARTBEAST” der Soundtrack zu einem Film, der niemals gedreht wurde.“

Erzählt wird die Story von E.L. Kruger. E.L.‘s wilder Ritt entlang der Abgründe des Seins dauert zwölf Songs. Musikalisch untermalt wird das Ganze von Roots Rock, HipHop-Anleihen, Jazz und Blues.
Und bei allem sorgt die großartige Band mit packendem Groove für einen leichten Zugang zu den ausgeklügelten Arrangements.

Das macht richtig Spaß!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

HEARTBEAST TOUR 2019
präsentiert von ROCKS, SCHALL, eclipsed und musiX

13.06. Hamburg, Schanzenzelt (feat. the WellBad horn section) – Record Release Concert
20.06. A-Neukirchen, Club of Newchurch
12.07. Ingolstadt, Stadthalle
13.07. Schneverdingen, Blues, Roots & Song (feat. the WellBad horn section)
10.08. Bamberg, Tucher Blues- & Jazzfestival
31.08. Cuxhaven, Hapag Hallen
18.09. Aschaffenburg, Colos-Saal
19.09. Köln, Luxor
20.09. Wuppertal, Liveclub Barmen
22.09. Dresden, Jazzclub Tonne
23.09. Kassel, Theaterstübchen
24.09. Nürnberg, Hirsch
26.09. Bensheim, Musiktheater Rex
27.09. Münster, Hot Jazz Club
28.09. Worpswede, Music Hall (feat. the WellBad horn section)
02.10. Isernhagen, Blues Garage
06.10. Leipzig, Neues Schauspiel
12.10. Nordenham, Jahnhalle (feat. the WellBad horn section)
17.10. Berlin, Musik und Frieden (feat. the WellBad horn section)
18.10. Hamburg, Nochtspeicher (feat. the WellBad horn section)
19.11. Rostock, Theater des Friedens (feat. the WellBad horn section)
21.11. Frankfurt, Nachtleben
22.11. München, Strom

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

The Amazons haben mit “Future Dust” ihr zweites Album veröffentlicht. Die Band aus Reading ist in UK längst eine feste Größe und stieg dort bereits mit dem Debüt in die Top 10 der Album-Charts ein.

Zwei Jahre fast ununterbrochenen Tourens haben die ehemaligen Schulfreunde Matt, Gitarrist Chris Alderton und Bassist Elliott Briggs sowie den später hinzugestoßenen Drummer Joe Emmett davon überzeugt, dass ihr kommendes Album noch mal eine heftigere Richtung einschlagen solle.

“We were searching for a heavier sound and we found it by delving back through the blues. From Led Zeppelin, we discovered Howlin’ Wolf and immersed ourselves in his back catalogue. I read Hellfire, the Jerry Lee Lewis biography, and fell in love with the Biblical language that was used to describe his ‘devil music’. As much as the songs, it was the stories and characters that we loved. Playing boogie-woogie piano in murky clubs sounds pretty tame now, but back then, it was raw and dangerous. We wanted to capture that with a dirtier, grittier, sexier sound.”

erzählt Sänger Matt Thomson und beschreibt damit den Sound von “Future Dust” perfekt:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden


 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden