Beiträge

ANTIMARTERIA  feierte gestern Premiere!

ANTIMARTERIA   ist ein 45minütiger Film zu MARTERIAs frisch releasten Album “Roswell”, dessen Songs als gedanklicher Leitfaden dienen.

Der Kurzfilm wurde im Zeitraum von 6 Wochen von MARTERIA gemeinsam mit Specter Berlin in Kapstadt gedreht und ist eine Mischung aus Science Fiction, Fantasy und Action. Neben MATERIA, der im Film auch als Marsimoto zu sehen ist, spielen deutsche Schauspieler wie Emilia Schüle, Frederick Lau, Trystan Pütter und Paul Ripke mit.

Den Film gibt es via Youtube im kostenlosen Stream. Ich bin sehr gespannt und werde ihn mir heute abend anschauen.

Und hier ist das gute Stück:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3Q5UzRGOGFROW9VP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

#antimarteria
 

Das intensivste und emotionalste Projekt seines Lebens“, so beschreibt Marteria seinen Film. ANTIMARTERIA ist ein modernes Märchen und eng mit Marterias aktuellem Album ROSWELL (https://marteria.lnk.to/Roswell) verknüpft. Ein Film voller Metaphern und Gleichnisse, voller Referenzen auf Popkultur und griechische Mythologie. Aber auch Marterias persönliche Geschichte und Science Fiction spielen eine Rolle. Gedreht wurde mehrere Wochen in Südafrika, mit dabei waren Schauspieler wie Frederick Lau („Victoria“), Trystan Pütter („Toni Erdmann“) Emilia Schüle („Charité“) u.v.m. Konzipiert und umgesetzt wurde ANTIMARTERIA von Autor und Regisseur Specter Berlin, einst Mitgründer des HipHop-Labels Aggro Berlin.

 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6MTIwcHg7aGVpZ2h0OjI0MHB4OyIgbWFyZ2lud2lkdGg9IjAiIG1hcmdpbmhlaWdodD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHNyYz0iLy93cy1ldS5hbWF6b24tYWRzeXN0ZW0uY29tL3dpZGdldHMvcT9TZXJ2aWNlVmVyc2lvbj0yMDA3MDgyMiYjMDM4O09uZUpTPTEmIzAzODtPcGVyYXRpb249R2V0QWRIdG1sJiMwMzg7TWFya2V0UGxhY2U9REUmIzAzODtzb3VyY2U9c3MmIzAzODtyZWY9YXNfc3NfbGlfdGlsJiMwMzg7YWRfdHlwZT1wcm9kdWN0X2xpbmsmIzAzODt0cmFja2luZ19pZD1zMDYxLTIxJiMwMzg7bWFya2V0cGxhY2U9YW1hem9uJiMwMzg7cmVnaW9uPURFJiMwMzg7cGxhY2VtZW50PUIwNlhEN1Q4OVQmIzAzODthc2lucz1CMDZYRDdUODlUJiMwMzg7bGlua0lkPWY1ZjVkZmQ4Mjc4MzQ1NGJiZmZlNTIxNmM3ZWVlMjJhJiMwMzg7c2hvd19ib3JkZXI9dHJ1ZSYjMDM4O2xpbmtfb3BlbnNfaW5fbmV3X3dpbmRvdz10cnVlIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Photocredit: Warner Bros Entertainment

Photocredit: Warner Bros Entertainment


 

Nur drei Spielfilme hat PRINCE gedreht – sie alle gibt es jetzt als Blu-ray™.

Sein elektrisierendes Kinodebüt gab PRINCE in dem mit dem Grammy® und dem Oscar® ausgezeichneten „Purple Rain“ – er wurde für diese Collection neu remastered, was eine dramatische Verbesserung von Bild und Ton zur Folge hat. Dann inszenierte er sich selbst in dem schwarzweißen Musikfilm „Under the Cherry Moon“ (in dem die Oscar®-Kandidatin Kristin Scott Thomas ihr Filmdebüt gab) und in „Graffiti Bridge“, dem Sequel zu Purple Rain.

Die Collection enthält Specials, die uns Einblick in die Welt von PRINCE gewähren, Doku-Aufnahmen von den Dreharbeiten, Musikvideos und vieles mehr!

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2Z6cDJIUDRnYUowP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0l3a3FYc1dQWTFrP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL25KTjdsdmVSTXprP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6MTIwcHg7aGVpZ2h0OjI0MHB4OyIgbWFyZ2lud2lkdGg9IjAiIG1hcmdpbmhlaWdodD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHNyYz0iLy93cy1ldS5hbWF6b24tYWRzeXN0ZW0uY29tL3dpZGdldHMvcT9TZXJ2aWNlVmVyc2lvbj0yMDA3MDgyMiYjMDM4O09uZUpTPTEmIzAzODtPcGVyYXRpb249R2V0QWRIdG1sJiMwMzg7TWFya2V0UGxhY2U9REUmIzAzODtzb3VyY2U9c3MmIzAzODtyZWY9YXNfc3NfbGlfdGlsJiMwMzg7YWRfdHlwZT1wcm9kdWN0X2xpbmsmIzAzODt0cmFja2luZ19pZD1zMDYxLTIxJiMwMzg7bWFya2V0cGxhY2U9YW1hem9uJiMwMzg7cmVnaW9uPURFJiMwMzg7cGxhY2VtZW50PUIwMUxORklWMk8mIzAzODthc2lucz1CMDFMTkZJVjJPJiMwMzg7bGlua0lkPTUxMzg0MzNmZWRlMjFlYWM2MTgyNmRkYTBhYzU0YTJjJiMwMzg7c2hvd19ib3JkZXI9dHJ1ZSYjMDM4O2xpbmtfb3BlbnNfaW5fbmV3X3dpbmRvdz10cnVlIj48L2lmcmFtZT4=

 
 
 

13091969_1718979055027975_7405573640811995711_n

Planet Unknown  ist die Abschlussarbeit von Shawn Wang, die er dieses Jahr an der Communication University of China veröffentlicht hat. An dem Film über die Abenteuer von Rover Razor und seinem Freund Rover Junkman hat er 11 Monate gearbeitet. Die Arbeit hat sich gelohnt. In kürzester Zeit hat er es auf internationale Festivals geschafft, bei denen er zahlreiche Auszeichnungen bekommen hat. Inspiriert wurde Wang laut eigener Aussage durch den Film „Interstellar“ von Christopher Nolan. Aber auch der Pixar-Klassiker Wall-E und Toy Story habe ihre Spuren hinterlassen.

„At the end of 21st century, mankind were facing global resource depletion. Space Rovers were sent out to find potential inhabitable planets.“

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Vimeo nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby8xODM1NzcwOTE/dGl0bGU9MCZhbXA7YnlsaW5lPTAmYW1wO3BvcnRyYWl0PTAiIHdpZHRoPSI4NTMiIGhlaWdodD0iMzYzIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

 

gefunden bei Ronny

 

 

Herrliche Satire auf den Mikrokosmos Fitnessstudio:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL24xR1VRVm8xTHBzP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

 

gefunden bei den BlogRebellen

living on soul

 

Der preisgekrönte Dokumentarfilmer Jeff Broadway („Cure for Pain: The Mark Sandman Story”, „Our Vinyl Weighs A Ton”) und sein Produktionspartner Cory Bailey sind in der Endphase der Arbeit an ihrem neuen Film: „Living On Soul: The Family Daptone”.

Der Film zeigt die jetzt schon legendäre „Super Soul Revue” im historischen Apollo Theater. Sharon Jones & The Dap-Kings, Charles Bradley, Antibalas, The Budos Band, Menahan Street Band und viele andere Künstler legten drei Abende lang explosive Auftritte hin, eingefangen von sechs Kameras in 4K. Eingeflochten in das Konzert sind Interviews und Szenen mit den Daptone-Künstlern.

Mit Hilfe einer Kickstarter-Kampagne wollen die Filmemacher das Geld für die Postproduktion aufbringen. Die einmonatige Kampagne läuft noch bis Freitag, den 17. Juni, und hat gerade die 30.000-Dollar-Marke geknackt. Benötigt werden noch weitere 10.000. Als Dank für die Unterstützung gibt es Blu-Rays, T-Shirts, Poster, Box-Sets, Daptone-Erinnerungsstücke mit Autogrammen, seltene Testpressungen und die Möglichkeit, an der Premiere teilzunehmen oder das Daptone-Studio The House of Soul zu besuchen.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmtpY2tzdGFydGVyLmNvbS9wcm9qZWN0cy8xOTI2MzQ2NDcvbGl2aW5nLW9uLXNvdWwtYS1kYXB0b25lLXJlY29yZHMtZmlsbS93aWRnZXQvdmlkZW8uaHRtbCIgd2lkdGg9IjY0MCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIj4gPC9pZnJhbWU+

www.kickstarter.com/projects/192634647/living-on-soul-a-daptone-records-film

SONITA_Plakat_A1.indd

 

Wenn die 18-jährige Sonita es sich aussuchen dürfte, dann wäre Michael Jackson ihr Vater und Rihanna ihre Mutter. Sonita stammt aus Afghanistan und lebt ohne ihre Familie in Teheran. Ihr sehnlichster Wunsch: eine berühmte Rapperin zu sein. Eine soziale Einrichtung unterstützt sie bei der Überwindung der Fluchttraumata und bei der Planung ihrer Zukunft, doch ihre Familie hat ganz andere Pläne: Sie plant, sie für 9000 $ an einen fremden Ehemann nach Afghanistan zu verkaufen und die Zeit drängt, da die Familie Geld braucht für die Hochzeit des Sohnes.
Um sich Zeit zu verschaffen für die Verwirklichung ihres Traumes, gelingt es Sonita, mit einer Geldzahlung vorerst die drohende Rückkehr nach Afghanistan zu verhindern.

Diese Zeit nutzt sie, um in Teheran ein Musikvideo aufzunehmen und dieses auf youtube zu stellen. Sie schaffte es, trotz Verbot einen Clip ihres eigenen Songs in einem Studio zu produzieren. Ein furioser Aufruf gegen die Zwangsheirat und für die Selbstbestimmung muslimischer Frauen. Auf youtube bekommt der Song und auch Sonita eine weltweite Aufmerksamkeit, die das Leben von Sonita entscheidend verändern wird. Eine amerikanische Universität bietet ihr ein Stipendium in den USA an, kann aber für ihre Ausreise in die USA erst etwas tun, wenn sie einen Pass bekommt, wofür sie nach Afghanistan reisen muß.

 

sonita_still_010_bride2_press

 

Die Regisseurin begibt sich mit Sonita nun auf eine Reise, von der niemand zu Beginn der Dreharbeiten etwas ahnen konnte, als Rokhsareh Ghaem Maghhami begann, ein Mädchen in Teheran zu begleiten, das seinen Freundinnen eigene Rapsongs vorsang:

 

Internationale Pressestimmen

„An der Front des weltweiten Dokumentarfilms gehen sowohl der große Preis der Jury als auch der Zuschauer Preis an SONITA von Rokhsareh Ghaem Maghami, den geschickt erzählten Film über eine junge Afghanin, die von einer Rap Karriere träumt, während ihre Familie plant, sie als minderjährige Braut zu verkaufen.“ LA Times
„SONITA ist ein auf vielen Ebenen fesselnder und beunruhigender Dokumentarfilm, der eine Debatte unter Filmemachern auslösen sollte und die Sympathien vieler Zuschauer für sich gewinnen wird. Die Festival Teilnahmen scheinen sicher. Bemerkenswert ist vor allem die Komplexität und Geisteshaltung der beteiligten Frauen (…) ihre vereinte Stärke und Menschlichkeit sind tief berührend.“
Screen Daily

„Der Film schildert außergewöhnlich treffend die Umstände, die Mädchen in Afghanistan dazu bringen vor ihrem Verkauf als minderjährige Bräute und vor den Zwangsehen zu fliehen und beschreibt auch zutreffend die Schwierigkeiten denen Afghanische Mädchen und Frauen gegenüberstehen wenn Sie als Flüchtlinge mit liberaleren Kulturen in Berührung gekommen sind und dennoch von ihnen erwartet wird sich wieder in an die Rollenverhältnisse des Herkunftslands anzupassen.“
Heather Barr, Human Rights Watch Senior Researcher

„Sonita’s Botschaft ist Freiheit und das Bestreben nach einem besseren Leben. Und als die Filmemacherin Maghami sich in die Geschichte einmischt wird dies zum moralischen Dilemma und man fragt sich, ob das Risiko sich Angesichts der Erfolge und Probleme gelohnt hat. Dennoch ist Maghami’s Film ein intimes, atemberaubendes Porträt das ebenso wie die diesjährige Auswahl des Sundance Film Festivals sämtliche Grenzen aufbricht.“
The Current

rsz_sonita_still_012_press

 

 

Kinostart: 26. Mai 2016

Stadt Kino Termin Info
Berlin Kulturbrauerei ab 26.05.2016
Berlin Moviemento 24.06.2016 Preview 20.00 Berlin Feminist Film Week
Berlin Moviemento ab 26.05.2016
Berlin Lichtblick ab 26.05.2016
Berlin Hackesche Höfe ab 26.05.2016
Berlin Sputnik ab 09.06.2016
Bochum Endstation ab 26.05.2016
Bonn Brotfabrik ab 26.05.2016
Bremen City 46 28.05.2016 19.00 Favourites Film Festival
Bremen City 46 09.06.2016
Dorfen S`Kino ab 23.06.2016
Dortmund Sweetsixteen ab 26.05.2016
Düsseldorf Filmwerkstatt 20.08.2016 Open Air
Erlangen Manhattan Kinos 26.06.-29.06.2016
Essen Filmstudio 26.05.-01.06.2016
Frankfurt Orfeos Erben ab 09.06.2016
Frankfurt Filmforum Hoechst 23.-26.06.2016
Frankfurt Filmmuseum 15.06.2016 in Kooperation mit Human Rights Watch
Freiburg Kommunales Kino ab 01.06.2016
Gevelsberg Filmriss 09.06.2016
Gröbenzell Filmstation 29.06.2016 Reihe Interkulturelle Filme
Hamburg Abaton ab 26.05.2016
Hannover Kino im Künstlerhaus ab 02.06.2016
Karlsruhe Kurbel ab 26.05.2016
Köln Weisshaus 09.05.2016 Premiere
Köln Filmpalette ab 26.05.2016
Konstanz Scala 16.06.-22.06.2016
Leipzig Cineding ab 26.05.2016
Ludwigsburg Caligari 29.06.2016
Ludwigslust Luna ab 30.06.2016
München Monopol ab 26.05.2016
Nürnberg Filmhaus 09.06.-15.06.2016
Offenbach Hafenkino 09.06.2016 Open Air
Oldenburg Cine K 22.05.2016 Preview
Oldenburg Cine K ab 26.05.2016
Seefeld Breitwand ab 26.05.2016
Wachtberg Drehwerk 29.05.2016
Wiesbaden Caligari 08.+09.06.2016
Würzburg Central Programmkino ab 26.05.2016

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung de KFP Kölner Filmpresse & Service GmbH.

Ambiancé

 

Ja, ihr habt richtig gelesen! Der “First Short Trailer” von “Ambiancé” dauert 7 Stunden!!
Doch der Film “Ambiancé” des schwedischen Filmemachers Anders Weberg, der 2020 veröffentlicht werden soll, wird 720 (!!!) Stunden lang sein.
Wenn ihr euch übrigens fragt, was der Inhalt des Filmes ist: man sieht zwei Männer an einem Strand diverse Dinge tun. Mehr wird es nicht sein!
Das Ganze ist natürlich ein Kunstprojekt, welches durch seine Art und seine Dauer der Darstellung überzeugen soll. Und naja, über Geschmack und Kunst lässt sich ja bekanntlich nicht streiten ;)

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Vimeo nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby8xNjA2Mjc3MjI/dGl0bGU9MCZhbXA7YnlsaW5lPTAmYW1wO3BvcnRyYWl0PTAiIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iMzYwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

gefunden bei kino.de

PastedGraphic-3

Stell dir vor, wir wachen morgen auf, und alle Musik ist verschwunden. Einfach so. Was bleibt uns, wenn das alles weg ist: Platten, iPods, Instrumente? Wenn wir auch nicht mehr wissen, was das überhaupt war: Musik? Er macht es vor: Bill Drummond. Der Mann, der mit The KLF einst die Popindustrie kaperte. Ein anarchischer Geist und ewiger Punk, der jetzt den größten Chor der Welt leitet: The17, ein wechselndes Ensemble aus Laien, keine Noten und keine Proben. Stefan Schwietert («Heimatklänge») begleitet Drummond bei seinem Projekt CONSIDER, wie er immer neue Stimmen findet für seinen Chor: auf offenem Feld oder in einer Fabrik, im Schulzimmer oder in einem Pub. Es ist eine Reise an den Nullpunkt der Musik.
Weiterlesen

northern soul flim

Mitte der siebziger Jahre lernt der nordenglische Teenager John den etwa gleichaltrigen Matt kennen und lässt sich von dessen Begeisterung für amerikanische Soul-Musik anstecken. Beide tauchen in die Szene ein, die sich um das Wigan Casino gebildet hat, und träumen von einer Karriere als DJs. Den Grundstein dafür möchten sie auf einer Reise nach Amerika legen, wo sie sich mit neuen Schallplatten eindecken wollen. Die Ereignisse basieren auf tatsächlichen Begebenheiten und Charakteren wie den legendären DJs Ian Levine und Colin Curtis. Eine der besten Filme über NORTHERN SOUL!
Weiterlesen

rsz_akua_naru

Akua Naru wird am 20. Februar ihr lang erwartetes neues Album „The Miner’s Canary” veröffentlichen. Das 17 Track starke “jazz”-inspired live HipHop Album wurde mit zahlreichen prominenten Gästen wie Bernard Purdie, Cody ChesnuTT, Christian Scott, Ben L’Oncle Soul, Daru Jones, Georgia Anne Muldrow und Fetsum aufgenommen und erscheint auf ihrem eigenen Independent-Label The Urban Era. Über das Album werde ich in den nächsten Tagen berichten. Die Lovestory, die auf „The Miner’s Canary”  erzählt wird, möchte Akua Naru gerne in einem Shortfilm visualisieren und hat dafür folgende Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, die ich hier gerne supporte:
Weiterlesen

Unbenannt

Im Sommer gab es bereits den Soundtrack, jetzt kommt Clint Eastwoods Leinwand-Version des mit dem amerikanischen Theaterpreis Tony ausgezeichneten Musicals „Jersey Boys“ auf DVD, Blu-Ray (VÖ 18.12.2014) & Digital (VÖ 04.12.2014).
Der Film erzählt die Geschichte von vier jungen Männern aus einem Armeleuteviertel in New Jersey, die sich zusammentun und bekannt werden als die Sixties-Kult-Popgruppe “The Four Seasons”. Die Geschichte ihrer Erfahrungen und Erfolge wird begleitet von den Songs, die eine ganze Generation beeinflusst haben, wie “Sherry“, “Big Girls Don’t Cry“, “Walk Like a Man“, “Dawn“, “Rag Doll“, “Bye Bye Baby“, “Who Loves You“ und viele mehr. John Lloyd Young (wie bereits in dem gleichnamigen Broadway-Musical in der Rolle des Frontmanns Frankie Vallie), Erich Bergen (Komponist Bob Gaudio), Michael Lomenda (Nick Massi) und Vincent Piazza (Tommy DeVito) verkörpern The Four Seasons”. Und Christopher Walken brilliert als Mafia-Boss Gyp DeCarlo. 
Weiterlesen

get on up

Die unglaubliche Lebensgeschichte von James Brown  (* 3. Mai 1933 | † 25. Dezember 2006), dem „Godfather of Soul“, kommt auf die Leinwand. Nach seinem preisgekrönten Regieerfolg The Help übernimmt Tate Taylor nun die Regie für GET ON UP mit Chadwick Boseman als James Brown. GET ON UP nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise von Browns ärmlicher Kindheit bis hin zu seinem Aufstieg zu einer der prägendsten Personen im Musikgeschäft des 20. Jahrhunderts:
Weiterlesen

Jimi-All-is-By-My-Side-Trailer

Der erste offizielle Trailer zu „All Is By My Side“, dem Biopic über Jimi Hendrix, ist veröffentlicht. André Benjamin aka André 3000 (Outkast) übernimmt die Hauptrolle, der Film läuft im September in den US-Kinos an:
Weiterlesen

artworks-000027701654-4qeq80-t500x500

Im Rahmen des Summer of Soul zeigt ARTE heute um 20.15 den Blaxploitation-Klassiker SHAFT mit dem überragenden Soundtrack von Isaac Hayes:
Weiterlesen

048602-000_jackiebrown_07

Im Rahmen des ARTE Summer of Soul wird der Tarantino Film „Jacky Brown“ nach seiner Ausstrahlung am Sonntagabend (21. Juli) noch sieben Tage auf ARTE +7 und hier bei SOULGURU zu sehen sein:
Weiterlesen

Unbenannt

Warner bringt nächstes Jahr den ersten Kinofilm mit den beliebten LEGO-Figuren in die Kinos – mit Synchronstimmen von Morgan Freeman, Liam Neeson und Will Ferrell.
Weiterlesen

R0047980_lr (1)

 

Vom HipHop Superstar zum Reggae Meister – die mitreißende Metamorphose eines Superstars auf der großen Leinwand erleben.

Die Wandlung von Snoop Dogg in Snoop Lion hautnah miterleben – das ist am 19. April in ausgewählten CinemaxX Kinos möglich. Zeitgleich zur Veröffentlichung des Albums „Reincarnated“ können Fans des Rap-Idols einmalig an diesem Abend auf der großen Leinwand verfolgen, wie sich die musikalische und spirituelle Wandlung in den Reggae Musiker Snoop Lion vollzog. In der ca. 90-minütigen Musikdokumentation begleitet der Zuschauer Snoop auf seiner Reise nach Jamaika und auf seinem Weg von Rap zu Reggae.

Regisseur Andrew Capper gelingt mit der Dokumentation „Reincarnated“ ein sehr intimer Blick auf eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Musikszene. Mit millionenfach verkauften Alben sorgte Snoop Dog für Furore – nun bricht er zu neuen Ufern auf: Nach eigenen Worten hat Snoop Dogg mit seinem Rap alles erreicht, nun will er in die Fußstapfen von Bob Marley treten und mit seinem Reggae die Musikwelt erobern.

Während des Aufenthalts auf der Karibik-Insel nimmt Snoop Dogg sein erstes Reggae-Album „Reincarnated“ auf. Songs wie ‚No Guns Allowed‘ stehen in krassem Gegensatz zu früheren Stücken wie ‚Murder Was The Case‘ und verdeutlichen die geistige und musikalische Neuorientierung. Ihren Höhepunkt findet die Wandlung in der Taufe durch einen Rastafari-Priester auf den Namen Snoop Lion.

Bereits auf dem Filmfest Toronto wurde die Dokumentation „Reincarnated“ vom Publikum gefeiert. Mittels herausragender Ton- und Bildqualität wird die filmische Reise in die Heimat des Reggaes im CinemaxX zu einem mitreißenden Erlebnis allererster Güte.
 
Teilnehmende CinemaxX Kinos:
Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bremen, Dresden,  Essen, Hamburg-Dammtor, Krefeld, München, Offenbach, Oldenburg, Regensburg, Sindelfingen,  Wuppertal, Würzburg

Tickets für die Begleitung der spirituellen und musikalischen Verwandlung von Snoop Dogg in Snoop Lion gibt es ab sofort direkt an der Kasse im CinemaxX, im Internet auf www.cinemaxX.de oder im mobilen Ticketshop.

 

mqdefault

Das sehr interessante und von der Deutschen Telekom gesponserte Film-Projekt Move on ist fertig und läuft nur im Internet.

Von der Vorproduktion bis zu den Dreharbeiten hatten Film-Fans aus ganz Europa die Möglichkeit, aktiv Elemente für das Roadmovie beizusteuern. Von der Gestaltung von Plakatmotiven, über kleine Neben- und Statistenrollen, bis hin zur Musik konnten sie sich einbringen. Online bewarben sich mehrere Tausend von ihnen mit Bild- und Tonaufnahmen. Die besten Beiträge wurden in „Move On“ berücksichtigt und geben dem Film eine eigene Note. Viele Gewinner waren live am Set dabei.

Hauptdarsteller Mads Mikkelsen reiste für den Dreh von „Move On“ gemeinsam mit Regisseur Asger Leth 49 Tage lang samt der Film-Crew von den Niederlanden bis nach Mazedonien, bevor die Tour schließlich mit dem großen Film-Finale in Berlin endete, wo Alexandra Maria Lara zum Agenten-Team stieß. Das Ergebnis ist ein atemberaubender Roadmovie-Agenten-Thriller:

Move On erzählt die Geschichte eines zwiegespaltenen Helden, gespielt von Mads Mikkelsen, und seiner Reise durch Europa. Der Agent kommt in Rotterdam an und erhält einen mysteriösen silbernen Koffer. Der Transport des Koffers soll sein letzter Auftrag sein. Was nach einem simplen Auftrag klingt, wird zu einer nervenaufreibenden Jagd mit einem unbekannten Gegner – und der eigenen Vergangenheit des Helden. Er weiß nicht, was sich im Koffer befindet, aber seine Verfolger scheinen es zu wissen. Und sie scheinen bereit zu sein, alles dafür zu tun. Die actiongeladene Odyssee lässt die Grenzen zwischen Freund und Feind verschwimmen. Unwissend, wem er trauen kann, beginnt er eine Affaire mit einer jungen Frau (Gabriela Marcinkova), die er auf seinem Weg trifft. Aber ist sie wirklich nur die charmante Tramperin oder hat sie es auch auf den Koffer abgesehen?