Beiträge

DUB-Tipp: Zun || Zon veröffentlichen ihr Album "Dubtown Beach" • full album stream Zun II Zon, das sind die beiden in Dänemark lebenden deutschen Musiker Kim und Jan.

Die letzten 2 Jahre haben sie an ihrem Album “Dubtown Beach” gearbeitet, das heute veröffentlicht wurde.

SOULGURU wünscht einen Happy Releaseday!

Sie selbst bezeichnen ihre Musikrichtung als Tripical Tribal – eine musikalische Mischung bestehend aus Dub, Reggae, Afro und Elektro.

Als Gastmusiker haben die beiden den dänischen Saxofonisten Andreas Kristiansen aka Globaliman, bekannt von der dänischen Band Turquoise Sun, und die Sängerin Maya gewinnen können.

Das Ergebnis ist ein gelungenes Dub-Konzeptalbum, das um das Thema ’Sonne’ kreist:
Die Sonne als lebensbestätigende Kraft kontra tödliche Feuerkugel. Als Objekt religiöser Anbetung und als Symbol von Revolution und Hoffnung.
 
DUB-Tipp: Zun || Zon veröffentlichen ihr Album "Dubtown Beach" • full album stream


 
 

Smif-N-Wessun: Tiny Desk Concert (Video) #npr #tinydesk

Smif-N-Wessun perform a Tiny Desk Concert on June 8, 2018.


 
Und wieder mal gab es ein Tiny Desk Concert von Rap-Legenden.

Die beiden MCs TEK und STEELE aka Smif-N-Wessun präsentierten mit ‘Bucktown’
und ‘Stand Strong’ zwei Klassiker aus ihrem 95er Debütalbum “Dah Shinin'” und
mit ‘One Time’ ihre neue Single aus dem kommenden Album “The All”.

SET LIST
“Bucktown”
“Stand Strong”
“One Time”

 

Label-Mix über Mr Bongo Records aus Brighton, dass sich als unabhängiger Musik- und Film-Verlag auf Latin, Brazil, Reggae und Arthouse / World Cinema spezialisiert hat:
 

 

 

Music selection by Meemee Nelzy
R.I.P Aretha
September 2018

 

 

Independent Rapper Tech N9ne wird bei seinem Tiny Desk Concert unterstützt von Krizz Kaliko. Dope!
 

SET LIST
“Dysfunctional”
“Aw Yeah? (interVENTion)”
“Fragile”
“Speedom (Worldwide Choppers 2)”

 

 

 

Die französische Soul-Künstlerin Meemee Nelzy hat ihr diesjähriges Sommer-Mixtape veröffentlicht:
 

 

 

Setlist:

Sober
Homemade Dynamite
Tennis Court
Magnets (Disclosure cover)
Buzzcut Season
Hard Feelings
Ribs
The Louvre (With chorus of Frank Ocean’s “Lost” at the end)
Liability
Sober II (Melodrama)
Supercut
Royals
Perfect Places
Team (Extended)
Green Light

 

 

 

 

SET LIST
“Maria También”
“August 10”
“White Gloves”

 

 

Der diesjährige Tiny Desk Contest Gewinner ist der aus Los Angeles kommende Gitarrist, Bassist, Drummer, Singer/Songwriter und Producer Naia Izumi.

Seinen ungewöhnlichen Musikstil beschreibt er selbst als

… elegant, rhythmic, bizarre, articulated, guitar-based music with pop ‘sensitivity’.”

 
Hier ist sein Tiny Desk Concert:

Set List
♪”Soft Spoken”
♪”As It Comes”
♪”Soul Gaze”

 

 

 

 

Der französische Independent Electro-Künstler Behdad Nejatbakhshe aka Uppermost stellt mit seinem neuen Studioalbum „Perseverance“, das in diesem Frühjahr über sein eigenes Label Upperwind Records erscheinen wird, die Emotionen in den Mittelpunkt der Tanzflächen.

Bereits mit der ersten Veröffentlichungen veranschaulicht Uppermost seine außergewöhnliche Fertigkeit mit der Kunst des French-Wave – flüssiger Disco Grooves gemischt mit einer Vorliebe für Gitarren-Funk. Genau diesen Sound fängt der französische Musiker auch in seiner neuesten Single „Step by Step” (feat. Sora)  ein:
 

 

Brownswood Recordings, das Independent Label von Gilles Peterson, präsentiert mit WE OUT HERE  einen Top-Sampler über die brodelnde, junge Londoner Jazzszene mit neun exklusiven Beiträgen.

Mit dabei sind der vielgepriesene Saxofonist Shabaka Hutchings, sein Sons-Of-Kemet-Bandkollege Theon Cross, das Ezra Collective, dessen Drummer und Bandleader Femi Koleoso mit Pharaohe Moch tourte, Joe Armon-Jones, bekannt von seinen Tourneen mit Ata Kak, Kokoroko mit dem Gitarristen Oscar Jerome, bekannt mit seinen Solowerken, u.v.a.

Sie alle verarbeiten reichhaltige Einflüsse von Spiritual Jazz über Afrobeat bis G-Funk.
 


#weouthere
 

 

TRIKONT - DAS WAHRSCHEINLICH ÄLTESTE INDEPENDENT-LABEL DER WELT WIRD FÜNFZIG - Die Trikont Story als Buch & Jubiläumskonzerte in München und Berlin

Die Trikont-Story von Christof Meueler


 
Nach knapp 500 CD’s, Platten und in den Anfängen auch noch Kassetten feiert das Münchner Indie-Label Trikont dieses Jahr sein 50jähriges Jubiläum.

 

Ende der 60iger Jahre wurde Trikont als Buch-Verlag gegründet, in einer Zeit, in der der Wunsch nach einem anderen Leben, nach freier Öffentlichkeit und Veränderung bei vielen immer drängender wurde. Bald allerdings war in diesen Zeiten des Umbruchs klar, dass, wollte man die Menschen wirklich erreichen und mitreißen, Musik unverzichtbar ist. Und auch heute noch sind wir überzeugt, dass keine Kunst ausdrucksstärker, erfolgreicher und potentiell demokratischer ist als Populärmusik – in keiner anderen Kunst konnten und können sich Leute intensiver und direkter ausdrücken.
Deshalb machen wir immer noch Musik und deshalb haben seit unseren Anfängen diese vierhundertzweiundneunzig Tonträger das Trikont-Haus in München-Obergiesing verlassen. Musik von Künstlern, die erfolgreich auf ihre Eigenart bestehen, sich ihren Eigensinn bewahren, was zu sagen und zu singen haben und in vielen unterschiedlichen Genres zuhause sind. Und nicht zu vergessen unsere vielen, vielen Sampler die ganz unterschiedlich klingende Geschichten aus der heimischen und weltweiten Populärmusik erzählen, und ihr etwas von ihrer Leidenschaft und Würde zurückgeben und uns mehr zeigen als eine grell bemalte Oberfläche. „Klingt gut“, ist uns immer schon zu wenig Begründung für unser Interesse an Musik. Wir suchen den Klang hinter den Tönen, die Geschichte hinter der Fassade und die Energie und Entschlossenheit hinter jeder unserer Veröffentlichungen.
Wir behaupten, dass viele Menschen ganz unterschiedliche Musiken hören würden, wenn sie ihnen denn bekannt wären. Und den Diktatoren des statistischen Durchschnitts schreiben wir in ihre Bücher, dass Mehrheiten immer aus vielen Minderheiten bestehen.
Wir machen weiter.
Eva Mair-Holmes und Achim Bergmann

 

 

 

Unter dem Titel „Die Trikont-Story: Musik, Krawall & andere schöne Künste“  zeichnen die Autoren Christof Meueler und Franz Dobler die Geschichte des Verlags auf fast 500 Seiten nach:

 

 

 

 

Ja, wir werden Fünfzig und da gibt es nicht nur die Perlen aus unserem Archiv, da wollen wir auch richtig feiern.
In Berlin am 15. und in München am 30.November, mehr dazu auf den Flyern oder unserer Homepage.
Wenn Sie Zeit und Lust haben, kommen Sie vorbei, wir freuen uns.
Trikont

 
TRIKONT - DAS WAHRSCHEINLICH ÄLTESTE INDEPENDENT-LABEL DER WELT WIRD FÜNFZIG - Die Trikont Story als Buch & Jubiläumskonzerte in München und Berlin

 

 

We Are Friends 2 - FREE Label Compilation
 
We Are Friends ist ein Kollektiv von verschiedenen Independent Record Labels aus Europa und den USA, die hier den zweiten kostenlosen Label-Sampler zur Verfügung stellen:

Oh, happy day! Agogo, Hot Casa, Jalapeno, Légère, Lovemonk, Matasuna, Names You Can Trust, Record Kicks, Tiger’s Milk, and Wonderwheel show they are still (your) friends and cooked up this all killa no filla compilation for your listening pleasure. Like the first one we released when we first joined hands 3 years ago, “We Are Friends 2” is a wonderful mix of funk, soul, African sounds, house, hip-hop, and Latin. Some of the tunes are previously unreleased, some you may already know, some are remixes, and all of them are sunny like Sunday in Madrid.

 


 
 

Im August 2014 ist die norddeutsche Band DenManTau in die USA ausgewandert und etablierte sich als feste Größe in der Los Angeles Musikszene. Nun sind sie wieder zurück und gehen in den nächsten 3 1/2 Monaten auf eine selbst geplante Tour (Termine siehe unten).

“Faces” ist die erste Veröffentlichung aus der im Juli erscheinenden EP “Dark Light” und wurde während des 3 jährigen USA-Aufenthalts in dem LA’er “Cat Toy Factory” Studio aufgenommen, das Video wurde in der Joshua Tree Wüste Kaliforniens geschossen:
 


 
 
 
+++ Dark Light Tour 2017 +++

– 17.06. Salzwedel Club Hanseat Salzwedel
– 01.07. Hamburg Knust Hamburg
– 07.07. Göttingen Nörgelbuff
– 08.07. Hannover LUX – Club
– 12.07. Wien (Österreich) B72
– 14.07. Berlin Junction Bar
– 15.07. Lüneburg Salon Hansen
– 21.07. Köln Blue Shell
– 22.07. Frankfurt Summa Summarum Musikkeller
– 26.07. Augsburg Jugendzentrum Kanalstraße Stadtjugendring Augsburg
– 28.7 Harburg Keine Knete – trotzdem Fete
– 04.08 Flensburg #TBA
– 12.08 Süderstapel Rock an der Eider
– 18.08. Brüssel (Belgien) Café Kafka

 
 

Zweiter kostenloser Label-Sampler von Millennium Jazz Music als Dankeschön an die Blogger-Szene für deren Unterstützung.

The Big Payback is a free compilation that we will be doing from time to time to give thanks back to the various bloggers and Vloggers that have continuously been supporting MJM with features on their pages. TBP#2 is brought to you in conjunction with the Beat Tape Co-Op An excellent blog dedicated to many different styles of production and instrumental material. Check them out and get some more good music in your collections by visiting :: beattapeco-op.com ::
Support the blogging/Vlogging community!
Millennium Jazz Music

 


 

Kostenloser Label-Sampler von Millennium Jazz Music als Dankeschön an die Blogger-Szene für deren Unterstützung. Schöne Idee!

 

The Big Payback is a free compilation that we will be doing from time to time to give thanks back to the various bloggers and Vloggers that have continuously been supporting MJM with features on their pages. TBP#1 is brought to you in conjunction with Gimmie That Beat :: gimmiethatbeat.blogspot.co.uk :: A blog where you can find various styles of new and old music from around the world. Check them out and get some more good music in your collections.
We feel that since the blogging community have been so generous with their time by mentioning us and sharing our material with of their readers and viewers we would like to encourage anyone who is a listener of our material to go and check out some of these pages for more good music and other interesting articles and concepts floating around cyberspace.
Support the blogging/Vlogging community!!
Millennium Jazz Music

 
 


 
 
 

Der Name ist Programm und das Mixtape genau mein Ding!

Das erinnert mich an meine ersten Disco-Besuche Ende der 70er bis Anfang der 80er Jahre und die von Freunden aus den USA mitgebrachten Tapes.
Da wurde noch auf Discofunk mit viel Percussion gerappt. Schöne Zeitreise!
 
 
TRACKLIST:

Rappers Rap Theme (Radio Version 7″)
Mac Attack – Art of Drums (Instrumental)
Donald Banks – Status Quo
Mistafide – Equidity Funk
Bramsam – Move Your Body
Harlem World Crew – Rappers Convention
Thrust
Portable Patrol – Cop Bop
Chapter 3 – Smurf Trek
Jazzy Dee – Get on Up
Special Touch – This Party just for You
Jazzy 5 – Funky Sensation
Crash Crew – We are know as Emcees
Run DMC – Live at the FUNHOUSE
Jazzy 3 – Rapping Spree
Mr Sweety G – At the Place to Be
J Gale Gamon – If you Study Long (Instrumental)
Community People – Education Rap (Instrumenal)
S.T.U.D Band – Success