Beiträge

Happy Releaseday: Ebony Bones - Nephilim // 2 Videos + full Album stream

Photocredit: Antonello Trio

Mit ihrer blonden Haarpracht und ihrem lässigen Londoner Akzent, hat sich Ebony Bones in den letzten Jahren gleich in mehreren Bereichen einen Namen gemacht – neben ihren Erfolgen als Musikerin z.B. auch als Schauspielerin. Ihre Songs, die von Punk-, Alternative- und düsteren Pop-Elementen durchzogen sind, schreibt sie nicht nur allesamt selbst, denn auch die Produktion und den Vertrieb betrachtet sie als ihre Baustellen. Einst eine Studienkollegin von Amy Winehouse, haben u.a. schon Yves Saint Laurent und Alexander Wang bei ihr Kampagnen-Songs bzw. Modenschau-Soundtracks in Auftrag gegeben; und auch mit Yoko Ono hat die 35-Jährige bereits zusammengearbeitet.

Jetzt steht Ebony Bones, die zu den wenigen Künstlerinnen zählt, die in der männerdominierten Producer-Landschaft operiert, mit ihrem dritten Album „Nephilim“ in den Startlöchern, an dem auch das Beijing Philharmonic Orchestra mitgewirkt hat und in dem sie sich thematisch mit dem Rassismus und Nationalismus im Großbritannien der Post-Brexit-Ära auseinanderzusetzt.

Politischer Avantgarde-Pop vom Feinsten!
 

 

 

POLIÇA & STARGAZE - Music For The Long Emergency - minimalistischer Indie-R’n’B meets Neo Classical // Video + full album stream

Photocredit: Graham Tolbert

Das Berliner Kollektiv STARGAZE ist für seinen Brückenschlag zwischen zeitgenössisch-klassischer Komposition und diversen anderen Genres bekannt.

Auch POLIÇA haben mit ihren drei bis dato veröffentlichten Alben wiederholt für Furore gesorgt: Der zutiefst persönliche, politisch aufgeladene Sound der Electro/Indie-Band aus Minneapolis bricht mit den gewöhnlichen Line-up- und Produktionsgewohnheiten und ist gerade deshalb so eingängig.

Mit „Music For The Long Emergecy“  liefern POLIÇA und STARGAZE erstmals ein komplettes Album, das über einen Zeitraum von gut anderthalb Jahren zwischen Berlin, Minneapolis und Eau Claire entstanden ist.

Diese Zusammenarbeit hat uns wirklich alle verändert.
Und wir werden weiterhin zusammenkommen und daran anknüpfen.
Wir werden mit diesem Album auf Tour gehen.“
André de Ridder – Mitbegründer von STARGAZE

 
Und so hört sich das Ergebnis an:
 


 
 

 
 
 

 

A collage of Ambient, Electronica, Neo Classical, Future Jazz, Downbeat, Trip Hop, Broken Beat and Deep House.

Feat. sound from artists such as Adam Bryanbaum Wiltzie (Soundtrack: ‚Salero‘), Murcof x Vanessa Wagner, Bruno Bavota (Album: ‚Out Of The Blue‘ / Sono Luminus), Salty, Dead Light, Dungen (Soundtrack: ‚Häxan‘), LeRoy (Album: ‚Bambadea‘ / Schamoni Musik), Valique & Dima Studisky (Compost Rec.), Buttering Trio, Tosca, and many more …