Beiträge

‘Get Up 10’ ist das neueste Video aus dem aktuellen sarajane Album FUEL:

 

 

Mit HIGHNESS, einer Hymne an Authentizität und Liebe, präsentiert das Alternative-Pop Duo NOSOYO die erste Single aus dem kommenden Album LOUD & SHAMELESS.

Der Titel HIGHNESS ist mit Absicht doppeldeutig und ein Wortspiel aus „High-Sein“ und Hoheit und erzählt von denen, die geil auf Macht sind und das Gefühl von Überlegenheit als Droge missbrauchen. Fazit: Der Rausch wird nicht lange anhalten, denn: „Only real love is timeless“.
 


 
Übrigens:
Für das Video haben NOSOYO mit der Stylistin Corinna Bechtle und Makeup-Artist Reem Jarhum aus Berlin zusammengearbeitet, um auf visueller Ebene durch luxuriöse, geschlechterneutrale Mode inmitten von schimmernden, goldenen Objekten die Statussymbole und abstrakten „Highs“ einer bestimmten Art von Hoheit darzustellen. Die verwendete Haute Couture Kleidung stammt von den Designern Issey Miyake, Harris Reed, Danny Reinke, Maximilian Ritter und Na Yeon Kim.
 
 

#HIGHNESS
 

„Das Video zu meinem neuen Song Discofox handelt von der Fantasie einer Nacht, ein Traum. Eine Fiktion. Ich bin mit meiner Königin in der Berliner Nacht unterwegs. Wir ziehen durch die Bars und Clubs und tanzen. Wir tanzen. Die ganze Nacht. Doch an diesem Abend bleibt es bei einer Vision. Für heute unerreichbar. Aufgeben? Keine Option.“
– Peter von Kantig

 

 

 

Credit: Annemone Taake

Heute veröffentlicht die in Hamburg lebende britische Sängerin sarajane ihr zweites Album „FUEL“. Happy Releaseday!

Auch auf ihrer zweiten Platte ist ihr high energy Soul Programm. Auf den Punkt produziert und durchsetzungsstark, hat sarajane auf der Suche nach dem richtigen Sound auch das ein oder andere unkonventionellere Mittel gewählt. Ob sie auf „On Top“ die Klavierspur kurzerhand mit dem Handy aufgenommen hat, der Beat bei „Diamonds & Pearls“ aus Fingerschnipsen besteht, ihr Schlagzeuger detailverliebt viele Drumsamples selbst designt hat oder verschiedene Stücke mit Band live eingespielt sind – das Album atmet und lädt zum Entdecken ein. Wenn man sich denn bei den starken Hooks überhaupt noch konzentrieren kann und nicht gerade begeistert mitsingt. Die Songs haben Hit-Appeal und sind vom internationalen Format. Good Job!
 

 
 


 

 
 

 
 

 
 

Der südafrikanische Surfmusiker Sean Koch bleibt bei der neuen Single ‘Rebel’ aus seinem kommenden Debütalbum “Your Mind is a Picture” den akustischen Folk-Elementen treu und kombiniert sie mit einem rockigeren Sound, mit starken Refrains und treibender Energie.

Der Song handelt davon, man selbst zu sein, das zu verfolgen, woran man glaubt und den eigenen Weg unbeirrt zu bestreiten – “you’re a rebel in your own kind of way”.
Die Anleitung dazu liefert Sean gewohnt „down to earth“ mit der Achtsamkeit für die naheliegenden Dingen, mit denen sich jeder identifizieren kann: „i’ m going to feed my fire with friends and family, spirituality!“

Produziert von Sean Koch sowie den anderen Bandmitgliedern Shaun Cloete und Dean Bailey ist dieser Song ein neues aufregendes Kapitel für die Kapstädter Jungs, die bald zu ihrer Debüt-Album-Release-Tour nach Europa zurückkehren werden. Stay tuned!
 

#Rebel
 

 

Das Video wurde in Goutte D’Or, einem der multikulturellsten Stadtteile von Paris gedreht, in dem Sängern Faty Sy Savanet von Tshegue auch lebt:

“It’s a protest, a scream from a society that still struggles to accommodate the differences and the freedoms of all. The threat ‘I’m gonna call the cops!’ for us represents a systematic formula which too often forces the point of rupture between two individuals, the end of a dialogue”.

 


#Tshegue #MBengaBila
 

 

“Merge punk syncopation with sledgehammer rhythms to form something truly infectious.”
– The Fader





“This Afropunk singer should be very very famous.”
– Vice

“Sounds like the evil, Clash-loving twin of the Mbongwana Star crew or the Congotronics collective, with a side helping of surging feminist suss.”
– MOJO

 

 


 

 

Arthur Dubreucq aka Kazy Lambist aus Frankreich veröffentlicht heute die neue Single #touslesjours zusammen mit einem Video.

‘Tous Les Jours’ wurde um den folgenden Satz herum aufgebaut:
“Tous les jours, je veux faire l’amour” – “Ich möchte jeden Tag Liebe machen”.

Obwohl es hier wieder um Liebe geht, ist ‘Tous Les Jours’ eine ironische Analyse von modernen Beziehungen und Dating-Apps, mit all ihrer Frivolität und Brutalität.

Kazy Lambist lädt den kanadischen Saxophonisten Jowee Omicil und die Sängerin Amouë zu einer überraschenden Reise in die Welt der kurzen Liebesgeschichten ein:
 

 

 

Diese Woche kommt er für vier Konzerte nach Deutschland:

16.05. – Berlin, Gretchen
17.05. – Hamburg, Nochtspeicher
18.05. – Frankfurt, Zoom
19.05. – München, Ampere

 
 

 

 

 

 

AURORA enthüllt heute ihre neue Single ‚The River’ und das dazugehörige Video aus ihrem am 7. Juni erscheinenden Album “A Different Kind of Human”:
 

 

 

 

 

Foto Credits: Kate Filippova

Mit ‘Lion’ veröffentlicht LORiiA ihr offizielles Musikvideo zu ihrer Debütsingle:
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dorian Pearce (c) Moritz Nachtschatt

‘You Feel ItsTrue’ ist die erste Auskoppelung zur kommenden Debut EP “Rapper lesen Rapper” des Wiener DJs und Produzenten DORIAN PEARCE. Über relaxtem Westcoast-HipHop Flavor rappt KINETICAL für das Genre eher untypische, emotional-reflektierte Reime. Im Szenario eines Streitgesprächs begegnet er dabei den eigenen Fehlern nicht mit der üblichen Selbstironie, sondern spricht Schwächen offen aus, wodurch eine sehr persönliche Ebene mit echten Gefühlen und Beziehungskonflikten offenbart wird.