Beiträge

(Photo credit: Daniela Meise)

Seit fünf Jahren lebt die im südafrikanischen Township Dlamini bei Johannesburg geborene und aufgewachsene Ausnahmesängerin Thabilé in Stuttgart.

„Ich lebe heute in Deutschland, aber ich bin froh, in Südafrika groß geworden zu sein. Diese Wurzeln sind mir ungeheuer wichtig. Meine Songs repräsentieren nicht nur mich selbst, sondern den gesamten afrikanischen Kontinent. Jeder mit afrikanischen Wurzeln, der meine Lieder hört, soll sich darin wiedererkennen.“

Ihr Debütalbum „Dlamini Echo“ erschien 2018, da war Thabilé bereits 31 Jahre alt – vergleichsweise spät für ein Debüt. Vorher fehlte es schlichtweg an Zeit. Und an Geld. Und an Möglichkeiten. Doch Thabilé war es ernst, sodass sie festentschlossen daran arbeitete, endlich ein eigenes Album aufzunehmen. Es gelang ihr, und zwar in Eigenregie. Und auch wenn sie damit noch keine riesengroßen Wellen schlagen konnte, so überzeugte sie dennoch jeden, der ihr die Chance dazu gab – und erspielte sich durch regelmäßige und fesselnde Live-Auftritte zunehmend eine kleine Fangemeinde.

Und die Liebe, die Thabilé für das Singen und ihre Musik empfindet, ist den 12 Songs ihres neuen Albums „Read My Lips“ in jeglicher Hinsicht anzuhören.

Über das Album sagt Thabilé:

„Der Verlust eines wichtigen Familienmitglieds kann lang anhaltende psychische Auswirkungen haben. In diesem Album geht es um die Heilung dieser durch Verlust und Verlassenheit verursachten Narben. Und so wie die Heilung beginnt, bringt es die dringend benötigte Selbstliebe und Zuversicht mit sich, damit du die Person deiner Träume wirst.“

„Read My Lips“ ist ein großartiges R’n’B-Album geworden, das internationale Vergleiche nicht zu scheuen muss und das immer wieder durchsetzt ist von afrikanischen Rhythmen und Gesangslinien. Da ist die musikalische Bandbreite, die Genres wie Jazz, Soul, Afro, Gospel, Pop und R’n’B besonnen ineinanderfließen lässt. Da sind die musikalischen Arrangements, die in ihrer instrumentierten Klarheit ungemein fesseln, ohne aufdringlich zu sein. Da ist Thabilés stimmliche Präsenz, die mit ihrer Vielfältigkeit und Perfektion fast einschüchternd wirkt, wenn sie nicht gleichzeitig diese umarmende Wärme verströmen würde. Dicke Empfehlung!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

👏 👍 🥰 🥰
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#Thabilé #ReadMyLips #NewSingle #Teamwork #PerfectPicture #musician #Vibes #Dreadlocks #africanhairstyles #womanfashion #singer #Stuttgart
 

 
Lyrics:

I’ve been locked up in the house way too long
(Time to get)
My freakum dress on. I’m in the zone
(Time to step)
Onto the floor coz that’s my song
It’s a banger banger
What can I say, a banger banger
(No lie)

Step back you’re too close
Don’t judge me by clothes
I adorn my body
Way I want it to be
I own it
Yes, I own it

Read my lips (x3)
You can’t touch my hips, yeah
Read my lips (x3)
I decline, so don’t cross the line

This drink is way too strong
(Time to get)
Back home before I’m out the zone
(Tried to step)
I’m stumblin’ but I’m holding on
But I can’t feel my body
You can’t have my body

I’m the queen bee
Everything you see, yeah
I own it
I control it
So don’t touch it
No, don’t touch it
No

 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


#Thabilé #ReadMyLips #InRepair #NewSingle #Dreadlocks #africanhairstyles #southAfrica #Stuttgart #afrobeatsmusic #afrobeatstotheworld #afrobeatsdance