Beiträge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#NPR #TINYDESK #TINYDESKCONCERT

 

 

SET LIST:
„The Garden of Love“
„Talk About It“
„The Underdog“

 

 

 

 

TRACKLIST:
0:00 Johnny Cash – Hurt
4:00 Johnny Cash – The Ballad of Ira Hayes
9:30 Johnny Cash – Without Love
11:30 Johnny Cash – Understand Your Man
14:00 Johnny Cash – Don’t Take Your Guns to Town
16:30 Johnny Cash – I Still Miss Someone
18:30 Johnny Cash – Daddy Sang Bass
21:00 Johnny Cash – Sea of Heartbreak
23:00 Johnny Cash – Tennessee Flat-Top Box
26:00 Johnny Cash – I Got Stripes
28:00 Johnny Cash – There Ain’t No Good Chain Gang
30:30 Johnny Cash – I Walk The Line
33:30 Johnny Cash – Ring of Fire
36:00 Johnny Cash – Were You There (When They Crucified My Lord)
38:00 Johnny Cash – One Piece at a Time
42:00 Johnny Cash – A Boy Named Sue
45:00 Johnny Cash – Man in Black
47:30 Johnny Cash – Wanted Man
50:00 Johnny Cash – Busted (Live at Folsom State Prison, Folsom, CA (1st Show) – January 1968)
51:00 Johnny Cash – San Quentin
54:00 Johnny Cash – A Thing Called Love
55:30 Johnny Cash – Sunday Morning Coming Down
59:30 Johnny Cash – Guess Things Happen That Way
1:01:00 Johnny Cash – The Long Black Veil
1:04:00 Johnny Cash – What On Earth (Will You Do For Heaven’s Sake)
1:06:00 Johnny Cash – The Beast In Me
1:08:30 Johnny Cash – I Won’t Back Down
1:11:30 Johnny Cash – It Ain’t Me Babe
1:13:00 Johnny Cash – Orange Blossom Special
1:15:30 Johnny Cash – (Ghost) Riders in the Sky (Album Version)
1:21:00 Johnny Cash – Folsom Prison Blues
1:23:30 Bob Dylan – Girl from the North Country
1:27:00 Johnny Cash – Wayfaring Stranger
1:29:30 Johnny Cash – Jackson
1:32:30 Johnny Cash – Highway Patrolman (Album Version)
1:35:00 Johnny Cash – Highway Patrolman
1:38:30 Johnny Cash – If I Were a Carpenter
1:40:00 Johnny Cash – Flesh And Blood (Album Version)
1:42:30 Johnny Cash – Five Feet High and Rising

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frazey Ford (Credit: Alana Paterson)


 
 
Die kanadische Singer/Songwriterin Frazey Ford wird zurecht für ihre einzigartige Stimme, lyrische Erzählweise und fesselnde Liveshows verehrt. Die in Vancouver lebende Soul-Americana-Künstlerin, die seit 13 Jahren Mitglied des bekannten Folk-Trios The Be Good Tanyas ist, hat ihr lang ersehntes drittens Solo-Studioalbum „U kin B the Sun“ veröffentlicht.

Während mehrerer nächtlicher Sessions im Sommer 2018 entstand mit dem Produzenten John Raham, ihrem langjährigen Bassisten Darren Parris und Schlagzeuger Leon Power ein brillanter ungebundener Sound. Dabei ist es Frazey Ford gelungen, die rohe und ungefilterte Energie, sowie die kreativen Aha-Momente, die den gesamten Entstehungsprozess von „U kin B the Sun“ begleitet hat, auch im Studio festzuhalten.

Völlig zu Recht wurde das Album dafür beim NDR zum ‚Album der Woche‘ gekürt:
 
 

Folgerichtig ist auch ihr neues Werk „U Kin B The Sun“ ein unverhohlen altmodisches, wehmütiges, weißes Southern Soul-Album geworden, veredelt mit einem Schimmer von Gospel und Americana. Es besticht durch seinen warmen, analogen Sound, verschleppte, schwere Grooves, perlende Bässe, funky Gitarren und eine jazzy Orgel. Frazey schwelgt fast impressionistisch, verschleift und vermurmelt die Klagen ihrer düsteren Geschichten um gescheiterte Beziehungen, soziale Ungerechtigkeit und politische Niedertracht bis zur Unkenntlichkeit der einzelnen Worte, versieht sie jedoch gleichzeitig jubilierend mit einem Gefühl des Aufbruchs, mit der Hoffnung, oder besser: der Gewissheit, jeder könne es schaffen, sich selbst aus dem größten Schlamassel herauszuziehen – „U Kin B The Sun“ halt und: großartig.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden