Beiträge

Fotocredit: Fritzi Friedrich

Songs und Spoken Words

Musiker, Flaneur, Werbeikone: Der gelernte Schauspieler und langjährige Puppenspieler Friedrich Liechtenstein hat sich seit 2012 zu einem der bekanntesten Gesichter der deutschen Werbeindustrie entwickelt: Ahoj-Brause, Mercedes Benz, Gilette, TELE 5, zuletzt HD+ und viele weitere Marken setzen auf sein markantes, cooles Äußeres: Vollbart, Sonnenbrille, schicke Anzüge und gold lackierte Fingernägel.
Und auf seine unverwechselbare tiefe Stimme.

Musikalisch hat er seit 2002 einen ganz eigenen Stil geformt – einzigartig und angstfrei mit einer Portion volkstümlichem Langmut und Beharrlichkeit. Gesang vermischt mit gesprochenen, erzählerischen Passagen auf Deutsch und Englisch, versteht Friedrich Liechtenstein meisterhaft zu verbinden. Als Theatermann macht er sich viele Gedanken über seine Musik. Friedrich Liechtenstein ist aber auch immer Entertainer und will sein Publikum stets bestens unterhalten. Jetzt ist sein neuestes Album „Good Gastein“ erschienen.

Erneut taucht Friedrich Liechtenstein auf „Good Gastein“ in andere musikalische Welten ein. Eigens dafür hat er eine neue Band zusammengestellt. „The Octagon Pavillon“ sind acht internationale, erstklassige Musiker, die in Berlin leben und arbeiten.
Sebastian Borkowski, mit dem Liechtenstein bereits beim Trio-Projekt zusammengearbeitet hat, ist musikalischer Direktor der neuen Formation.

Das Ergebnis hört sich dann so an:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
 

marie antoinette

Im Duo mit dem experimentellen Gitarristen Richard Holzmann veröffentlicht Marie Antoinette heute ihr erstes Album URBANE CHANSONS.
Das Duo spielt junge, erwachsene Popmusik und vereint filigrane Grooves mit organischer Poesie. Richard Holzmann als experimenteller Gitarrist ist der musikalische Impulsgeber, welcher spielerische Raffinessen gekonnt mit Anspruch und individueller Präsenz kombiniert. Dazu fügen sich die deutschen Texte und die reiche, flexible Stimme von Marie Antoinette mit der charmanten Kraft eines Chansons.

Mein Favorit auf dem Album ist der Song HIGH, bei dem das Duo von Boe van Berg unterstützt wird:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 #‎urbanechansons

 

Im April geht das Duo auf Release-Tour ihrer gemeinsamen Musik URBANE CHANSONS durch Deutschland:
07/04/ WEIMAR_EULE
08/04/ BREITUNGEN_RATHHAUS
10/04/ HANAU_KRÄUTERPENSION
10/04/ OFFENBACH_YOGA SOULS
11/04/ BAMBERG_OSTBAR
12/04/ LEIPZIG_HELHEIM
13/04/ CHEMNITZ_WOHNZIMMER (PN)

image002

Ich kann mich noch gut erinnern, wie Hildegard Knef in den späten 60ern mit rauchiger Stimme ihre deutschsprachigen Chansons in den Samstag-Abendshows zum Besten gab. Als Kind fand ich das damals ziemlich suspekt.
Zu Ehren von Hilde, die am 28. Dezember neunzig Jahre alt geworden wäre, ist die Compilation „Für Hilde“ auf Four Music erschienen. Darauf interpretieren bekannte deutsche Pop-Acts, wie Clueso, Mark Forster, Selig, Cosma Shiva Hagen, Bela B & Bonaparte, Die Fantastischen Vier, Samy Deluxe, Dendemann und Mieze die bekannten Klassiker wie „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ oder „Eins und eins, das macht zwei“.
Weiterlesen