Die US-amerikanische A Cappella-Sensation PENTATONIX veröffentlicht ihr erstes ‚full-length‘-Album „PTX“

photocredit: Sony Music
photocredit: Sony Music

Die Musikwelt hat schon viele A Cappella-Formationen erlebt – doch mit Sicherheit keine wie Pentatonix. Der Karriere-Startschuss für das US-Quintett fiel im November 2011, als Mitch Grassi (Countertenor), Scott Hoying (Bariton), Avriel Kaplan (Bass), Kirstie Maldonado (Mezzosopran) und Kevin “K.O.“ James Olusola (Beatboxing) die 3. Staffel der NBC-Show „The Sing-Off“ für sich entschieden. Seither sorgte die Band mit seinen atemberaubenden Bearbeitungen großer Popklassiker und fantastischer Eigenkompositionen für hunderte Millionen Youtube-Views, ihre bisherigen Veröffentlichungen verkauften sich zusammen mehr als eine halbe Million Mal, schafften den Einzug in die Top Ten der US Billboard Charts und sie füllen Konzerthallen auf der ganzen Welt bis auf den letzten Platz.
Heute erscheint mit „PTX“ nun endlich das erste Full-Length-Album der Band in Deutschland, das neben spektakulären Interpretationen zeitgenössischer Hits wie Macklemores „Can’t Hold Us“, Lordes „Royals“ und Gotyes „Somebody That I Used To Know“ auch das legendäre Daft Punk-Medley „Daft Punk“ sowie vier eigene Stücke enthält.




 

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von networking Media.

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen