Photo by Neda Bridgeman


 
Die Harmonie der Gegensätze ist ein wiederkehrendes Thema in der östlichen Philosophie, und besagt, dass die Höhen des Lebens nicht ohne Tiefen passieren können.

Die New Yorker Singer/Songwriterin Aisha Badru hat diese Dualität gelebt – und deshalb erforscht sie auf ihrem Debütalbum „Pendulum“, wie das, was sie einst heimgesucht hat, sie jetzt stärkt.

„Pendulum“ hat eine universelle Botschaft, aber es ist auch der Sound von Badru, der zeigt, dass sie sich niemals von Rückschlägen oder Herzschmerz unterkriegen lässt.

Ein wichtiges Thema jeder menschlichen Erfahrung ist, dass wir ständig zwischen Gut und Böse hin und her pendeln, wir können es nicht vermeiden.“
– Aisha Badru

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.