Pressefoto

Der schwungvolle Mix aus verschiedensten Stilrichtungen, unterstützt von Gesang in verschiedenen Sprachen, bringt uns die musikalische Vielfalt in Europa näher.

Das HAÏDOUTI ORKESTAR erschafft auf ihrem vierten Album „Babel Connexion“  die musikalische Verbindung zu ihren Reisen und Begegnungen im mittleren Osten.

2004 von Percussionist SYLVAIN DUPUIS gegründet, machte die aus Frankreich, Griechenland, Bulgarien, Serbien und der Türkei stammende Formation bereits mit ihren ersten Veröffentlichungen europaweit bei Kritikern Furore. Doch der vorläufige Höhepunkt sollte 2016 kommen, als sie vom umtriebigen französich-libanesischen Musiker und Komponisten IBRAHIM MAALOUF das Angebot bekamen, den Soundtrack für den Französischen Film La Vache (dt. Titel: Unterwegs mit Jacqueline)  des Regisseurs MOHAMED HAMIDI einzuspielen. Aufgrund dessen Erfolgs an den Kinokassen in Frankreich, Lateinamerika und Kanada wurden HAIDOUTI ORKESTAR sogar dazu eingeladen, auf der Schlussveranstaltung des Cannes Film Festival 2016 zu spielen.

Die gleiche Energie und Spielfreude, mit der sie Cannes beeindruckten, bannten sie nun auf ihr viertes Studioalbum, das sich mit üppiger Bläser-Sektion und schwungvollen Vocals als musikalisches Bindeglied ihrer Reisen durch den mittleren Osten und den dort erlebten Begegnungen versteht. Zusammen mit Rapper ROUDA, Jazz-Pianist BOJAN Z, Gitarrist OLIVIER TSHIMANGA und anderen Künstlern mit unterschiedlicher (musikalischer) Herkunft entstand ein Album, das Mauern einreißt in Zeiten, in denen sie vielerorts mit Hass und Intoleranz errichtet werden.

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.