Fotocredit: Marco Saaber

Heute feiert die neue EP des Dortmunder Rappers Schlakks ihren Releaseday: Mit den neun Tracks auf „Marseille“ nimmt euch der Künstler mit in die französische Hafenstadt. So schildert er die Eindrücke der langen Zugfahrt ebenso wie das Sich-Treiben-Lassen in den Straßen der Stadt. Begegnungen und Gedanken der Reise packt Schlakks auf Beats von Razzmatazz, OPEK, Monsoon Village und Stevo159. Im kalten November-Lockdown kommt das Release von „Marseille“ wie gerufen und bringt ein paar Reiseerinnerungen nach Hause.

Flashback, Anfang 2019. Ohne festes Vorhaben setzte sich Schlakks in den Zug nach Marseille. Einige Tage, viele Augenblicke und ein Notizbuch voller Wortfetzen später kam der Musiker wieder zurück nach Dortmund, wo aus diesen Skizzen neun Songs entstanden. Die EP behandelt in einer halben Stunde die Zerrissenheiten des urbanen Lebens in der Nähe und der Ferne: Es geht ums Unterwegssein an sich, um die Absurdität westlicher Verhältnisse, um die leisen und intimen Momente zwischendrin und die verführerischen Bodenlosigkeiten der Großstadt. Die Stadt Marseille ist dabei nicht das Thema, sondern der Austragungsort dieser Gedanken.

Check it out:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.