„It`s a pandemic, it`s a fuckin` disease. And it`s following me…“ klagt der irische Singer/Songwriter Robert Grace in seinem aufbauenden Get-Well-Hit #FakeFine.

„Der Song handelt davon, so zu tun, als ob es einem gut geht, obwohl das gar nicht der Fall ist. Wenn alles irgendwie aufgesetzt ist. Die Situation selbst ist vielleicht gar nicht so schlimm, aber trotzdem stimmt aus irgendeinem Grund etwas nicht und man versucht zu verstehen, woran das genau liegt.“
– Robert Grace

Im Clip zu #FakeFine erzählt Robert Grace auf ironisch-augenzwinkernde Art von den innerlichen und äußerlichen Verkleidungen, die wir aus Selbstschutz anlegen. Inklusive ganz realer Gesichtsmasken, Mindestabstand und dem Willen, wieder man selbst zu sein. Das optisch an den Stil von Wes Anderson-Filmen erinnernde Video entstand unter der Regie von Nathan Barlow.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.