Climate Soundtrack ist ein klanglicher Aufruf zum Handeln, der aus dem Audioarchiv von Greenpeace stammt und von Produzenten auf der ganzen Welt interpretiert wird.

Ende 2020 stellten DJs for Climate Action das Climate Sample Pack vor, ein akustisches Toolkit, das aus Feldaufnahmen zusammengestellt wurde, die während jahrelanger Greenpeace-Expeditionen und Aktivismus rund um den Globus gesammelt wurden. Das Sample Pack enthielt Eisbergklatschen, Walgesänge, Monsunregen, Vögel im indonesischen Regenwald und weitere unglaubliche Naturklänge. Ein offener Aufruf wurde an Produzenten auf der ganzen Welt gerichtet, das Paket herunterzuladen und eigene Musik zu kreieren, die von der Frage „Wie klingt die Zukunft?“ inspiriert ist.

Von Kolumbien bis zur Insel La Réunion, von Frankreich bis zum Vereinigten Königreich, von Indien bis Japan und überall dazwischen haben sich die Klänge und das Projekt verbunden. Mit Einflüssen aus der ganzen Welt inspirierten die Samples elektronische Knaller, strukturierten Techno, Freeform Jazz, Beats und mehr.

Diese Compilation enthält Tracks von Acid Pauli, Fakear (Ninja Tune), Mark Farina und vielen unglaublichen, aufstrebenden Produzenten. Auch Sängerinnen und Sänger haben sich von den Sounds inspirieren lassen und so finden sich auf der Compilation neben vielversprechenden Talenten auch die Synapson-Sängerin Lass.

Die Platte wurde von Green Vinyl Records (NL) in einem bahnbrechenden neuen Spritzgussverfahren produziert, das Emissionen reduziert, frei von giftigem PVC (Polyvinylchlorid) und giftigen Phthalaten ist und keine Kompromisse bei der Audioqualität eingeht.

Der Climate Soundtrack erforscht die wichtige Rolle, die Musik und Kultur in der Klimabewegung spielen und bietet inspirierende Visionen für die Musikgemeinschaft und darüber hinaus. Mit den Klimasamples an der Wurzel ist jeder Track untrennbar mit den Geschichten von Ort und Planet verbunden, die in seiner Struktur enthalten sind.

Die Erlöse aus der Veröffentlichung werden zwischen den zukünftigen Projekten von DJs4CA aufgeteilt und an lokale Organisationen in einigen der Orte gespendet, an denen die Samples aufgenommen wurden.

Und hier ist das 41 Track starke Ergebnis:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.