Unbenannt

Monty Alexander hat es vorgemacht – die Verbindung von Jazz-Piano und Reggae – und diente dem jungen amerikanischen Jazz-Pianisten Jaime Hinckson sicherlich als Vorbild.
Jaime Hinckson wurde als Sohn jamaikanischer Eltern in den USA geboren und klassisch am Klavier ausgebildet. Während seiner Highschool Zeit war er damit ziemlich erfolgreich. Dann ging er ans College und machte erst einmal Schluss an den Tasten.
Glücklicherweise entschied sich Jaime Hinckson im vergangenen Jahr dafür, wieder alles auf die Musik zu setzen und veröffentlichte sein erstes Album Take Flight, dass er über Crowdfunding finanziert hat. Diese Jazz-Reggae-Mucke mag ich, sehr sogar! Hier ein paar Hörproben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.

Außerdem hat Jamie auch ein paar äußerst gelungene Coverversionen auf seinem Youtube-Kanal:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.

.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

.

via

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.