Kindoki – ein Song, der sich der Thematik des „Voodoo“ widmet.

Von den Imperialisten als „Schwarze Magie“ oder „Mumbo Jambo“ abwertend bezeichnet, geriet diese Spiritualität in Verruf.
In Kindoki ruft der in Berlin lebende Songwriter Ange da Costa aka Batila seine Vorfahren an und bittet um dieses Wissen, diese übernatürlichen Kräfte, „diese Magie“. Für Batila ist der erste Schritt zur “Emanzipation” Afrikas die spirituelle Befreiung, die volle Anerkennung und Akzeptanz der afrikanischen Religionen mit ihren “bösen und guten Geistern”.

Der Song und der Clip (in Kinshasa gedreht) sind den Vorfahren gewidmet und richten sich gleichzeitig mit einem Versprechen und Appell an die Jugend: „My soul won’t be sold again to non-believers“!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#Batila​ #Kindoki​ #Kinshasa
 
 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.