Der Grammy ausgezeichnete Bluesmusiker FANTASTIC NEGRITO veröffentlicht heute sein Album „HAVE YOU LOST YOUR MIND YET?“.

Jedes Lied auf seinem neuen Album ist eine wahre Geschichte über den Musiker aus Oakland, der die Höhen eines Millionen-Dollar-Plattenvertrags erlebte, die Tiefen eines beinahe tödlichen Autounfalls, der ihn ins Koma versetzte, und der nun mitten in einer Wiedergeburt steckt, die ihn von den Straßen Oaklands auf die Weltbühne führte und bereits zwei Grammys einbrachte. Die Erzählungen dieses Mannes sind genauso wichtig wie die Musik, denn die Erzählung ist die Musik. Lieder, die aus einem langen harten Leben stammen und durch die Musik der schwarzen Wurzeln kanalisiert wurden. Slide-Gitarre, Schlagzeug, Klavier. Dringend, verzweifelt, nervös.

FANTASTIC NEGRITO ist als begnadeter Bluesmusiker bekannt. Auf „HAVE YOU LOST YOUR MIND YET?“ zeigt er jedoch eine außergewöhnliche musikalische Vielseitigkeit und verschmilzt Elemente aus HipHop, R’n’B, Funk, Soul und Rock zu einer ganz eigenen, aufrührerischen Synthese. Inspiriert von den sozio-politischen Alben aus dem schwarzen Amerika der späten 1960er / frühen 70er Jahre, fokussiert sich Negrito auf die Komplexität des psychisches Wohlbefindens und der seelischen Gesundheit – und setzt gleichzeitig seine langjährige Auseinandersetzung mit der sozialen und politischen Lage Amerikas fort.

FANTASTIC NEGRITO hat mit „HAVE YOU LOST YOUR MIND YET?“ den Blues bravourös in die Gegenwart geholt. Good Job!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.